Das CB-Funk Forum von Henning Gajek
Foren - Navigation
Forum - Startseite
Forum - Login
Forum - Anmeldung
Passwort vergessen ?
21.10.2017 Durmersheim

CB-Lounge 2017

Forum Themen
Neuste Themen
Wirbel um President ...
Homeoffice vs. Tages...
Baustellenwarnung üb...
Radio Activity Day F...
Funksignalsuchen
Heißeste Themen
Sollen sich alle ... [240]
CB-Funk-Interesse... [177]
Was ist CB-Funk? [105]
Ist der DAKfCBNF ... [98]
12 Watt Spitzenle... [91]
Funkspruch Weil der Stadt
Der Funkspruch aus Weil der Stadt
Impressum / Kontakt
Impressum / Kontakt
Benutzer Online
Gäste Online: 2
Keine reg. User Online

Registrierte User: 230
Unaktivierte reg. User: 0
Neuster reg. User: 13HN259
Anzeige

Autoteiledirekt.de

Thema ansehen
Das CB-Funk Forum von Henning Gajek | Meinung | Runder Tisch CB-Funk RTCB
Verfasser Rufnamen / Rufzeichen
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 1816
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 13.11.2017 10:37
Hallo,

in den Anfangszeiten des CB-Funks waren Rufnamen wie "Fliegenpilz" oder "Orchidee" üblich, bei Clubs oder Runden oft mit einer Zahl "Puma 1...57"

Mit dem Auftauchen des "Alfa Tango DX Clubs" wurden Rufzeichen mit Zahlen und Buchstaben z.B. 1 AT 3456 populär, alle Länder bekamen eine Zahl, Deutschland die Zahl 13, also "13 HN 23" als Beispiel.

Mit der Freigabe von Datenfunk wurden Rufzeichen eingeführt, weil die Packet-Radio-Software welche braucht. Weil Kennungen wie CB0LU (gedacht für CB-Funk und LU = Ludwigshafen, als Beispiel) leicht mit "echten" Amateurfunk-Rufzeichen verwechselt werden konnten, wurde die Form DCB12345, DCB gefolgt von Zahlen eingeführt.

Doch damit kam die aus dem Amateurfunk stammende Software ab Werk nicht richtig klar. Also wurden die CB-Rufzeichen umgestellt auf die Form DAA100-DRZ999 und dem DAKfCBNF (Deutscher Arbeitskreis für CB- und Notfunk e.V.) zur Vergabe und Verwaltung übertragen.

Weil die Vergabe der Rufzeichen sehr "langsam" lief (es gab nur wenig Personal, das sich ehrenamtlich sich drum kümmern konnte) und weil viele Funker sich vom DAKfCBNF überhaupt nicht informeirt oder vertreten fühlten, entwickelte sich daraus viel Protest.

Da der DAKfCBNF den Vorgänger der heutigen BNetzA (damals noch BAPT, später RegTP) nicht genügend "Ernst" nahm, sondern lieber alle Vorgänge "über das Post-Ministerium" regulieren ließ, nahm die damalige BAPT nach Wegfall des Post-Ministeriums die vorhandende Kritik zum Anlass, diese Rufzeichenpflicht aufzuheben. Jeder sollte sich selbst was passendes heraussuchen, aber freiwillig.

Die Rufzeichendatenbank des DAKfCBNF schlummert bis heute und ist sogar noch erreichbar (wenn man weiß wo), man könnte sogar noch ein Rufzeichen kaufen, bekommt dafür auch einen netten Ausweis, aber in der Praxis gibt's keinerlei "Schutz" oder "Service". Und CB-Datenfunk ist nicht mehr so populär und bekannt, wie vor Jahren.

Trotzdem sind viele Rufzeicheninhaber auf ihr Rufzeichen bis heute stolz und verwenden es gerne, da es doch eine gewisse Einzigartigkeit besitzt. in Einzelfällen wurden Rufzeichen aus Protest auch mal bewußt "doppelt" verwendet, doch das hat sich nicht lange gehalten.

Heute sind Rufzeichen nach dem 13 XY 123... Schema populärer und bei Sprachfunk ist das ja auch egal, solange es einzigartig bleibt.

Die Idee wäre nun, eine Datenbank anzulegen, wo Rufzeichennutzer sich freiwillig melden können, und mitteilen, welches Rufzeichen sie sie verwenden und ob und wie sie erreichbar sein wollen (z.B. per örtlicher Anrufkanal/Hauskanal, per email, Webseite, SMS, Whatsapp, Telegram, Threema, echtes Brief-Postfach oder sogar eine echte Postadresse, ganz jeder wie er/sie das will.)

Damit wüsste man ungefähr, wo es Funker gibt und wie man sie erreichen könnte.

Im Zeitalter von Computer und Internet wäre der Kosten- und Verwaltungsaufwand gering, da der Kontakt nur per Internet oder Telefon (echte Briefpost nur in Sonderfällen) stattfinden würde.

Denkbar wäre auch, mit einer oder mehreren bestehenden Datenbanken, die es schon gibt, zusammen zuarbeiten.

Es soll gar keine Pflicht sein, so ein Rufzeichen zu haben, nur ein Service, zu wissen, wo man die Infos bekommen könnte.


--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
Bearbeitet von Henning Gajek auf 13.11.2017 10:44
156002701 hrgajek@gmx.de hrgajek http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Rufnamen / Rufzeichen
13HN516
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 272
Ort: Gummersbach
Eingetreten: 30.05.16
Eingetragen um 13.11.2017 10:57
Dann fang ich mal an
Rufzeichen /Skip nur im Heinat QTH auch Station Tiefburg
Call 13HN516
Datenbank callbook
http://dah.hobbyfunk.de/details.php?id=1680

Mit dem Skip können die hier im Oberbergischen Raum nix anfangen.
Ich glaube die würden sagen, ist das was unterirdisches Hi Hi
Von Heidelberg bis Mannheim Ludwigshafen, kennt man ja die Tiefburg aus Händesse .

73&55 Peter


--
73&55
Hans-Peter Graf
QRV seit 1987

Ausrüstung
Albrecht AE6110
QRV Kanal 70
Gummersbach, Locator JO30SX
Skip im Heimat QTH Heidelberg:
Station Tiefburg
Frühere Wohnorte Ludwigshafen
Bearbeitet von 13HN516 auf 13.11.2017 11:09
Verfasser RE: Rufnamen / Rufzeichen
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 1816
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 13.11.2017 11:36
Hans-Peter schrieb an falscher Stelle noch:

Henning Gajek schrieb:
Hallo,

welche Form von Rufzeichen Einer /Eine verwenden will und ob überhaupt, ist Jedem / Jeder selbst überlassen :-)


[i]Hans-Peter Graf antwortete:
Das ist richtig, aber trotzdem halte ich die DAK Rufzeichen für verstaubt, wofür keiner Geld ausgibt.
Der noch bestehende DAKCBNF ist im Irrglaube das sich jemand so ein Rufzeichen kauft.
Auf der Webseite staubte ich nicht schlecht als ich sah das noch Rufzeichen verkauft werden.
Aber auch erschüttert wie zurückgeblieben er ist, an der Zeit Entwicklung des CB Funk vorbei.


Wie gesagt, kann ja jeder halten wie er/sie will :-)


--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
Bearbeitet von Henning Gajek auf 13.11.2017 11:37
156002701 hrgajek@gmx.de hrgajek http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Rufnamen / Rufzeichen
13HN516
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 272
Ort: Gummersbach
Eingetreten: 30.05.16
Eingetragen um 13.11.2017 14:00
Da sich jetzt der Eintrag, im richtigen Foren Thema befindet, habe ich in an falscher Stelle gelöscht .


--
73&55
Hans-Peter Graf
QRV seit 1987

Ausrüstung
Albrecht AE6110
QRV Kanal 70
Gummersbach, Locator JO30SX
Skip im Heimat QTH Heidelberg:
Station Tiefburg
Frühere Wohnorte Ludwigshafen
Verfasser RE: Rufnamen / Rufzeichen
Elster03
Reg. User

Beiträge: 19
Ort: Berlin
Eingetreten: 02.10.17
Eingetragen um 13.11.2017 15:39
1996 war ich noch Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft "Funk" 11m-Band-Amateure Deutschland e.V. (AFD).
Mein vereinsinternes Rufzeichen war 1AFD9, wobei 1 für die Region Berlin stand, 9 für das Mitglied.
Somit konnten wir AFDler beim DAKCBNF auch für internationalen Funkverkehr ein Rufzeichen kaufen welches nur uns zustand. Mein Rufzeichen (noch gültig und registriert) lautet: DAF260. D für Deutschland,
AF für AFD e.V. und die 260 für mich. Ich bin zwar nicht mehr im AFD, wie ich beim DAKCBNF erfahren konnte ist mein Rufzeichen dort noch nach wie vor aktuell. Ich finde, allzu kompliziert sollte bei CB-Funk die Sache nicht sein, aber eine Skipliste wie sie damals auch um und in Berlin gab war schon hilfreich .....smiley
Verfasser RE: Rufnamen / Rufzeichen
Wolf
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 197
Eingetreten: 08.02.08
Eingetragen um 13.11.2017 22:49
Eine Rufzeichendatenbank zu schaffen, in die sich die Leute freiwillig eintragen können, könnte man ausprobieren. Wir sollten uns aber darüber klar sein, dass sie immer nur ein Fragment bleiben wird (genau wie z.B. der - sicher gut gemeinte - Versuch, die Zahl der CB-Funker zu erfassen), was den Nutzwert natürlich erheblich einschränkt.

Rufzeichen"vergabe" a la DAKfCBNF dürfte ein absolutes No-Go sein - gegen "Bezahlung" sowieso, Sowas würde nicht mehr akzeptiert werden und auch nicht dem Sinn des RTCB entsprechen. Die Übernahme anderer Datenbestände könnte datenschutzrechtliche Probleme mit sich bringen.

Gruß
Wolf :-)
Verfasser RE: Rufnamen / Rufzeichen
13HN516
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 272
Ort: Gummersbach
Eingetreten: 30.05.16
Eingetragen um 14.11.2017 09:43
Wolf schrieb:
Eine Rufzeichendatenbank zu schaffen, in die sich die Leute freiwillig eintragen können, könnte man ausprobieren. Wir sollten uns aber darüber klar sein, dass sie immer nur ein Fragment bleiben wird (genau wie z.B. der - sicher gut gemeinte - Versuch, die Zahl der CB-Funker zu erfassen), was den Nutzwert natürlich erheblich einschränkt.

Rufzeichen"vergabe" a la DAKfCBNF dürfte ein absolutes No-Go sein - gegen "Bezahlung" sowieso, Sowas würde nicht mehr akzeptiert werden und auch nicht dem Sinn des RTCB entsprechen. Die Übernahme anderer Datenbestände könnte datenschutzrechtliche Probleme mit sich bringen.

Gruß
Wolf :-)

Hallo Wolf
Es währe ein Versuch wert mit dem von mir schon genannten
Datenbank Beteiber Kontakt aufzunehmen.
Andere Datenbanken bis auf QRZ11.com sind mir nicht bekannt.
Nach kurzer Zeit war jedoch mein komplette Datensatz plus Account wieder automatisch gelöscht??
Nun keine Ahnung warum, vielleicht hätte ich ja spenden müssen, was ich nicht wusste.

Was die DAKCBNF Rufzeichen angeht sind wir der selben Meinung es ist ein NOGO.
Rufzeichen, welche im Auftrag des ehem. Ministerium für Post und Telekommunikation respektive Bapt, vom DAKCBNF für die Betriebsart Packet Radio selbst verwaltet werden sollten, Unterlagen nie irgend einem Schutz vor Missbrauch. Beim damaligen Bapt, gab es keine Kenntnis welchen Personen die Rufzeichen zugeteilt wurden, keinerlei Erhebung der Daten mit Rufzeichen, Name, Adresse, Ort des Rufzeichen Inhabers.
Irgend wann gab es zwar mal eine Rufzeichenliste, das war aber ebenso unsinnig wie die Rufzeichen Verwaltung des Dakcbnf selbst und das auch noch gegen Geld.
Nach dem Ende des BMPT, gab es dann keine Rufzeichen Pflicht mehr.
Bei DAKCBNF heute jedoch noch erhältlich.
Ein Stück laminieres Papier das schon damals ( als es noch Pflicht war) wertlos war und heute noch wertloser ist, für gutes Geld in die Kasse des DAKCBNF.
Was mir auf der Webseite noch aufgefallen ist, die Koordination von FSS (wer den Begriff von den alten Funk Hasen nicht kennt Fuchsjagd ist gemeint). Wo gibt es bitte noch ein offizielles Papier, welches die Koordination über den Dakcbnf verlangt.
Da kommt man sich doch echt verascht vor.

Noch kurz in eigener Sache ich bitte Fehler in meinen Texten zu entschuldigen, da ich momentan mit meinen Augen Probleme habe.
In dem Sinne 73&55 Peter


--
73&55
Hans-Peter Graf
QRV seit 1987

Ausrüstung
Albrecht AE6110
QRV Kanal 70
Gummersbach, Locator JO30SX
Skip im Heimat QTH Heidelberg:
Station Tiefburg
Frühere Wohnorte Ludwigshafen
Verfasser RE: Rufnamen / Rufzeichen
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 1816
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 14.11.2017 10:14
Hallo Hans-Peter,

Infos zu Funksignalsuchen hier: https://www.cb-lounge.de/forum/viewthread.php?forum_id=53&thread_id=1286


--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
156002701 hrgajek@gmx.de hrgajek http://www.gajek.de/cb-funk
Springe zu Forum:
*** Copyright © 2017 *** für die Inhalte dieser Webseite bei Henning Gajek ***