Das CB-Funk Forum von Henning Gajek
Foren - Navigation
Forum - Startseite
Forum - Login
Forum - Anmeldung
Passwort vergessen ?
CB-Lounge

Die 13. CB-Lounge am 15.08.2020 in D-64850 Schaafheim!

Forum Themen
Neuste Themen
Weihnachtsfeier im D...
Runder Tisch CB-Funk...
Mic Belegung
RE: Runder Tisch - d...
RIP Daktari / Clerence
Heißeste Themen
Sollen sich alle ... [243]
CB-Funk-Interesse... [172]
Was ist CB-Funk? [105]
Ist der DAKfCBNF ... [103]
12 Watt Spitzenle... [91]
Funkspruch Weil der Stadt
Der Funkspruch aus Weil der Stadt.
Impressum
Impressum / Datenschutz / Haftungsausschluss / Kontakt
Benutzer Online
Gäste Online: 2
Keine reg. User Online

Registrierte User: 296
Unaktivierte reg. User: 1
Neuster reg. User: etzel
Anzeige

Autoteiledirekt.de

Thema ansehen
Das CB-Funk Forum von Henning Gajek | Meinung | Stammtisch QSO
Seite 1 von 2 1 2 >
Verfasser Amateurfunk und CB Funk, Allianz oder Dissonanz?
DL6WAB
Reg. User

Beiträge: 33
Ort: JO41QC
Eingetreten: 03.10.19
Eingetragen um 27.10.2019 11:10
Was haben CB Funker und Funkamateure gemeinsam und was nicht? Wo kann man wie zusammenarbeiten und wo nicht? Was ist realistisch und was nicht?

Feuer frei!


www.dl6wab.de
Verfasser RE: Amateurfunk und CB Funk, Allianz oder Dissonanz?
13HN516
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 533
Ort: Gummersbach
Eingetreten: 19.02.19
Eingetragen um 27.10.2019 13:22
Hallo
Gemeinsam haben CB Funk und Afu
- Digitale Betriebsarten wie : Packet Radio, ARPS, SSTV, FT8 usw.
- Antennenbau
- SSB
- FM
- ausser AM ( nur CB Funk im Afu seit Ende der 60 her nicht mehr erlaubt)
- Relais
- Gateways ( Verbinden von Funkgeräte mit dem Internet)
- Funksprüche (Informationsendungen)
- Notfunk in Krisenfällen.
- auch die Völkerverständigung ist möglich.
- zum Teil die Q Gruppen

Nicht gemeinsam nur im Amateurfunk
- Lizenz als Berechtigungen für die Teilnahme am Amateurfunk Dienst.
- Frequenz Nutzungsgebühr und EMV Beitrag.
- Selbstgebau oder Modifikationen von Funkgeräte.
- Mehre Kurzwellen Bänder
- VHF UHF SHF
- Satelliten Funk wie der Amsat OSKA 100
- ATV
- CW
- Wissenschaftliche Experimente
Sollte ich noch was vergessen haben ergänzen.
In Krisenfällen ist eine Zusammenarbeit zwischen CB Funker FA und Rettungskräfte wünschenswert.
73&55 Peter



Skip: Station Tiefburg
Gebürtig aus Heidelberg
Früherer Wohnort Ludwigshafen am Rhein, Stadteile: Maudach, Oppau, Edigheim.
Wohne in Gummersbach im Oberbergischen Kreis NRW
AE6110, Antenne Basekit OEM mit 1/4 Lambda Strahler.
Auschließlich auf 11 Meter QRV
Seit 1987 QRV
Am Mike Peter
Verfasser RE: Amateurfunk und CB Funk, Allianz oder Dissonanz?
64Digger295
Reg. User

Beiträge: 69
Ort: Darmstadt
Eingetreten: 30.06.19
Eingetragen um 27.10.2019 13:27
smiley

Hast du.
Das sich stundenlang z.B. über Kochrezepte austauschen können ohne ständig das Rufzeichen zu nennen.

73 Digger


Die Postleitzahl: 64 295 (Darmstadt)
Der Skip: Digger (der Sucher), 13HN958
am Mike Hartmut
Mobil: AE5890Euro, StarMac / DV27 / DV 27 lang /
Lambda 1/2 Eigenbau
KF: AE6110, <--- defekt wegen Überspannung
z. Z. AE 78 + Multi, Hurrican 27
Verfasser RE: Amateurfunk und CB Funk, Allianz oder Dissonanz?
13HN516
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 533
Ort: Gummersbach
Eingetreten: 19.02.19
Eingetragen um 27.10.2019 14:50
64Digger295 schrieb:
smiley

Hast du.
Das sich stundenlang z.B. über Kochrezepte austauschen können ohne ständig das Rufzeichen zu nennen.

73 Digger

Hallo
Das mit den Rufzeichen ist richtig.
Naja über Kochrezepte, unterhalten sich wohl auch Afu Hausfrauen YL's .
Heute sind QSO"s nicht mehr unbedingt auf reine Afu
Themen beschränkt, wie es früher vorgeschrieben war.

Machte ein Trägerdrücker Störer der im CB Funk Behördlich ungestraft sein Unwesen trieb, später die Lizenz, verändeten aber ihr Verhalten
nicht und wurde spätestens dann von der Behörde am Arsch gepackt.
Folge - keine Lizenz mehr
- zum CB Funk wollen diese auch nicht mehr zurück.
Ergebnis man ist sie Los und sowohl im Afu als auch auf CB ist ruhe.
So dezimiert man die Störer ehrlich gesagt kann ich auf manche in der Vergangenheit verzichten, so haben wir Saubere Kanäle.
Wir haben uns schon lange im CB Funk weiter entwickelt, und Brauch nicht mehr das Chaoten Störer Image.


73&55 Peter


Skip: Station Tiefburg
Gebürtig aus Heidelberg
Früherer Wohnort Ludwigshafen am Rhein, Stadteile: Maudach, Oppau, Edigheim.
Wohne in Gummersbach im Oberbergischen Kreis NRW
AE6110, Antenne Basekit OEM mit 1/4 Lambda Strahler.
Auschließlich auf 11 Meter QRV
Seit 1987 QRV
Am Mike Peter
Verfasser RE: Amateurfunk und CB Funk, Allianz oder Dissonanz?
DL6WAB
Reg. User

Beiträge: 33
Ort: JO41QC
Eingetreten: 03.10.19
Eingetragen um 27.10.2019 15:07
Natürlich gibt es Gemeinsamkeiten auf verschiedenen Ebenen, dass meinte ich aber nicht. Ich versuche es mal aus meiner Sicht.

Der Amateurfunk entstand Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts durch an der Technik interessierte Wissenschaftler und Tüftler. Elektromagnetische Strahlung war etwas völlig Neues und Unergründetes zu dieser Zeit. Irgendwann kam die Zeit der Regulierung (Auslöser war die Titanic Katastrophe) der Funkamateure und der kommerziellen Funkdienste. Der Amateurfunkdienst war geboren und hat sich in dieser Struktur bis heute gehalten. Amateurfunkgesetz, Amateurfunkverordnung, Zulassung zum Amateurfunkdienst, Selbstbau und Selbstentwicklung.

Der CB Funk entsprang einer Strömung aus der USA und ist als Jedermannfunk zum persönlichen Informations- und Meinungsaustausch gedacht. Er basiert hier in D seit ca. 1974 auf einer Allgemeinzuteilung von Frequenzen für den CB-Funk.

Allein an diesen Unterschieden ist schon sehr deutlich zu erkennen, dass CB Funk und der Amateurfunkdienst nicht mehr miteinander zu tun haben als Modellbaupiloten und Piloten in der zivilen oder militärischen Luftfahrt.

Ich kann es gut verstehen und auch zum Teil nachvollziehen, dass die CB Funker sich die "schönen Zeiten" (die ich selbst auch erlebt habe) zurückwünschen und versuchen, das Hobby CB Funk irgendwie "aufzuwerten" um es interessanter zu machen. Alle Diskussionen und Bemühungen in den letzten 10 Jahren sind diesbezüglich gescheitert. Ich persönlich finde das auch schade, es ist aber leider Fakt.

So bitter wie das ist, ich glaube nicht mehr daran, dass sich an dieser Situation etwas nennenswertes ändern wird. Es gibt sicher immer noch schöne Aktionen, Fielddays und Veranstaltungen. Leider bröckelt aber immer mehr ab, ich denke da nur an den Funkspruch Weil der Stadt, den ich früher hin und wieder auch gehört hatte. Es ist auch nicht damit getan hier lang und breit zu diskutieren und irgendwelche unrealistischen Dinge zu fordern.

Die Zukunft im CB Funk liegt in den Händen derjenigen, die noch aktiv und bereit sind, Zeit und Geld zu investieren. Und da habe ich so meine Bedenken ob sich da genügend "Aktive" finden die das machen. Da ändern bundesweite HNDX Konteste mit am Ende 13 Teams im Logbuch auch nichts dran.

Mir persönlich fehlt da seit Jahren die Perspektive für eine positive Entwicklung.

Ich finde es toll, wenn sich CB Funker auf den Weg machen und diesem schönen Hobby nachgehen. Hin und wieder ergibt sich auch ein wenig Kooperation mit den Funkamateuren im erlaubten Rahmen, der Kontakt zu den CB Funkern wird auch ernst genommen und soweit möglich durch die Funkamateure gefördert. Das Ziel der Funkamateure ist dabei aber nicht dem CB Funk wieder auf die Beine zu helfen, sondern neue und interessierte Funkamateure zu gewinnen! Und wenn ich mich so umsehe, klappt das hin und wieder sehr gut!

Das verstehe ich unter realistischer Allianz!



Bearbeitet von DL6WAB auf 27.10.2019 15:14
www.dl6wab.de
Verfasser RE: Amateurfunk und CB Funk, Allianz oder Dissonanz?
13HN516
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 533
Ort: Gummersbach
Eingetreten: 19.02.19
Eingetragen um 27.10.2019 16:20
Hallo Jürgen
Conteste mit 13 Gruppen und ordentlichen Ablauf sind mir lieber.
Im Afu habe ich da schon oft rein gehört mit einem Erlebnis des
Fatalen Durcheinander, jeder schreit rein als gäb es kein Morgen mehr ohne Rücksicht auf andere.
Zeitweise musst noch erklärt werden das man den Splitbetrieb einhalten sollte.
Zur kurzen Erklärung für die nicht wissen was das bedeutet ( geht nur im Afu). Sehr seltene begehrte Station, werden durch hohen Andrang teilweise Rücksichtslosen verhalten weggebügelt, wenn diese auf der selben Frequenz sendet und Empfängt. Daher wird Splitbetrieb gemacht bedeutet, die seltene DX Station hört nicht da wo sie sendet, sondern hört ca. 5-10 kHz oberhalb der Frequenz wo sie sendet.
73&55 Peter


Skip: Station Tiefburg
Gebürtig aus Heidelberg
Früherer Wohnort Ludwigshafen am Rhein, Stadteile: Maudach, Oppau, Edigheim.
Wohne in Gummersbach im Oberbergischen Kreis NRW
AE6110, Antenne Basekit OEM mit 1/4 Lambda Strahler.
Auschließlich auf 11 Meter QRV
Seit 1987 QRV
Am Mike Peter
Verfasser RE: Amateurfunk und CB Funk, Allianz oder Dissonanz?
DL6WAB
Reg. User

Beiträge: 33
Ort: JO41QC
Eingetreten: 03.10.19
Eingetragen um 27.10.2019 18:44
Hallo Peter, na, dann ist ja alles bestens!

Ich kann jedem interessierten CB Funker aus eigener Erfahrung nur empfehlen, die heute gebotenen Chancen und Möglichkeiten zu ergreifen und in den meisten Fällen kostenlos zu nutzen. Nie gab es mehr Möglichkeiten sich in Sachen Funktechnik weiterzubilden und zu entwickeln. Wem das keinen Spaß macht, Hände weg!



Bearbeitet von DL6WAB auf 27.10.2019 18:44
www.dl6wab.de
Verfasser RE: Amateurfunk und CB Funk, Allianz oder Dissonanz?
13HN516
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 533
Ort: Gummersbach
Eingetreten: 19.02.19
Eingetragen um 27.10.2019 23:51
DL6WAB schrieb:
Wem das keinen Spaß macht, Hände weg!

Das habe ich nicht gesagt.
Spaß machte es, vielleicht mache ich doch irgendwann die Lizenz, wer weis, man kann sich doch trotz Lizenz mit beidem beschäftigen CB Funk und Afu kein problem.
Ich muss nur keine DARC Mitglied sein, als Funkamateur das ist der unterschied.
73&55 Peter


Skip: Station Tiefburg
Gebürtig aus Heidelberg
Früherer Wohnort Ludwigshafen am Rhein, Stadteile: Maudach, Oppau, Edigheim.
Wohne in Gummersbach im Oberbergischen Kreis NRW
AE6110, Antenne Basekit OEM mit 1/4 Lambda Strahler.
Auschließlich auf 11 Meter QRV
Seit 1987 QRV
Am Mike Peter
Verfasser RE: Amateurfunk und CB Funk, Allianz oder Dissonanz?
DL6WAB
Reg. User

Beiträge: 33
Ort: JO41QC
Eingetreten: 03.10.19
Eingetragen um 28.10.2019 16:16
Hallo Peter,

dass mit dem "Hände weg" war bezogen auf die CB Funker die nur rumnörgeln, weil sie etwas tun und lernen müssen. Wer am Lernen keinen Spaß hat und an der damit verbundenen eigenen Weiterentwicklung, der sollte keinen Amateurfunk machen. Amateurfunk bedeutet ständiges Lernen!

DARC e.V. ist kein muss, es gibt Menschen die sich da nicht gut aufgehoben fühlen. Ich bin auch nicht so der Vereinsmeier, sehe aber die Notwendigkeit einer starken Interessenvertretung. Ich selbst bin stellv. OVV und kann mich im Rahmen der Möglichkeiten auch einbringen und gestalten.

Natürlich kann man auch mit Zulassung CB Funk machen, da spricht ja nichts dagegen. Wenn sich irgendwo eine schöne Runde gefunden hat, sollte man die auch nicht vernachlässigen. Hier bei uns ist nur niemand mehr. Sich dann noch mit CB Funk zu beschäftigen macht wenig Sinn!

Gute Idee die "Zulassung" (Lizenz) zu machen!



Bearbeitet von DL6WAB auf 28.10.2019 16:17
www.dl6wab.de
Verfasser RE: Amateurfunk und CB Funk, Allianz oder Dissonanz?
13HN516
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 533
Ort: Gummersbach
Eingetreten: 19.02.19
Eingetragen um 28.10.2019 20:14
Hallo Jürgen
Lernen muss man sowieso und technisches Interesse an der
Funktechnik besteht sowieso.
Wann und welche Lizenzklasse, steht bei mir noch weit in den Sternen, es stehen erstmal andere grundlegende Wichtige Dinge an.
Dem CB Funk bleibe ich so oder so treu, auch wenn
ich eine Lizenz habe.
73&55 Peter






Skip: Station Tiefburg
Gebürtig aus Heidelberg
Früherer Wohnort Ludwigshafen am Rhein, Stadteile: Maudach, Oppau, Edigheim.
Wohne in Gummersbach im Oberbergischen Kreis NRW
AE6110, Antenne Basekit OEM mit 1/4 Lambda Strahler.
Auschließlich auf 11 Meter QRV
Seit 1987 QRV
Am Mike Peter
Verfasser RE: Amateurfunk und CB Funk, Allianz oder Dissonanz?
DL6WAB
Reg. User

Beiträge: 33
Ort: JO41QC
Eingetreten: 03.10.19
Eingetragen um 03.11.2019 08:54
Ich greife hier den Faden noch mal auf. Meine Intention ist nicht, den CB Funk zu retten. Ich persönlich glaube da nicht mehr dran auch wenn das hier und da anders gesehen wird.

Meine Idee ist, die interessierten CB Funker zum Amateurfunkdienst zu bringen und ihnen dabei so gut es geht zu helfen. Eine Idee könnte auch sein, dass sich CB Funk und Amateurfunkdienst mit diesem Ziel annähern, ansonsten bestünde auf Seiten der Funkamateure an einer solchen "Kooperation" vermutlich auch sehr wenig Interesse.

Bei den Funkamateuren sind alle Möglichkeiten, Personen, Mittel, Lobby usw. vorhanden, die sich die CB Funker so sehr wünschen um endlich mal weiterzukommen.

Ich verweise mal auf die folgenden Seiten (kleiner Auszug von Angeboten) von denen ich selbst schon einige Dienstleistungen in Anspruch genommen habe.

Funken Lernen
http://www.funken-lernen.de/cmsms/

Die Lichtblicke von Günter Lindemann DL9HCG (sk)
http://www.dl9hcg.a36.de/download/LichtblickE.zip
http://www.dl9hcg.a36.de/download/LichtblickA.zip
http://www.dl9hcg.a36.de/download/LichtBlitz.zip
http://www.dl9hcg.a36.de/download/Kruecken.zip

Ausbildungsangebot vom DARC e.V.
https://www.darc.de/einsteiger/amateurfunkausbildung/
https://www.darc.de/der-club/referate/ajw/darc-online-lehrgang/

Amateurfunk bei der BNetzA (Fragenkataloge)
https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Unternehmen_Institutionen/Frequenzen/Funkzeugnisse/Amateurfunk/amateurfunk-node.html

Die Termine zu den Prüfungen deutschlandweit gibt es hier:
https://www.bundesnetzagentur.de/SharedDocs/Downloads/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Unternehmen_Institutionen/Frequenzen/Amateurfunk/Pruefungstermine/Termine_Afu_Pruefungen.pdf?__blob=publicationFile&v=339

Unterstützung gibt es ganz sicher in den Ortsverbänden des DARC e.V. aber auch jeder OM ist sicher willens zu helfen. Lerngruppen bieten sich auch über das Internet an.

Ich persönlich finde die Idee von Henning (Runder Tisch CB Funk) gut, wenn sie ein entsprechendes Ziel verfolgt. Warum nicht das (Teil)Ziel CB Funk als "Sprungbrett" in Richtung Amateurfunkdienst zu nutzen?



Bearbeitet von DL6WAB auf 03.11.2019 09:40
www.dl6wab.de
Verfasser RE: Amateurfunk und CB Funk, Allianz oder Dissonanz?
DL6WAB
Reg. User

Beiträge: 33
Ort: JO41QC
Eingetreten: 03.10.19
Eingetragen um 03.11.2019 08:56
Günter Lindemann DL9HCG (sk) schreibt in seinen Lichtblicken

Ingenieurstudium oder Prüfung • Was will Lichtblick erreichen?

Das Spektrum derer, die sich auf die Amateurfunk-Prüfung vorbereiten wollen, reicht vom Akademiker bis zum Hilfsarbeiter. Der Akademiker bedarf dieser Hilfe für den Anfänger weniger, und möge mir meine stark vereinfachte Terminologie physikalischer Maßeinheiten und Vorgänge verzeihen.

Was aber erwartet den 17-jährigen Bäckerlehrling, der diesen Beruf nur anstrebte, weil er glaubte, daß seine schulischen Fähigkeiten keine höherwertigeren Aussichten zuließen? Mit der Aussage: "1/s" kann der noch nichts anfangen. Das Ohm'sche Gesetz ist ihm genauso fremd, wie das "Kosinus-Vieh" oder ein Temperatur-Koeffizient. Und darüber hinaus sollte er zur Prüfung möglichst alle Fachausdrücke aus den über 1000 Fragen begreifen, um sie richtig zuordnen können. Also auch Otto Spätentwickler soll zum Funkamateur werden können. Denn die Ausübung des Amateurfunks eröffnet ihm später eventuell die Möglichkeit, Kenntnisse zu erwerben, die ihm sonst sein Leben lang möglicherweise verschlossen gewesen wären. Bildung (sich ein Bild machen) beginnt bei ihm mit seinem ersten kleinen Erfolg, und ich erlebe es immer wieder, daß hin und wieder jemand darüber froh ist, diese leichte Kost gefunden zu haben, die ihm besser mundete als die - für ihn noch fade - aber wissenschaftlich korrekte Schreibung.

Mancher Oldtimer, der vor mehr als 30 Jahren seine Prüfung absolvierte glaubt, daß die heutigen Anforderungen ungleich einfacher seien: “Man braucht ja nur noch anzukreuzen”! Andere möchten es alles möglichst noch wissenschaftlicher haben. Ich empfehle in einem solchen Fall: Testen Sie sich zunächst mit Hilfe eines Prüfungs-Simulationsprogrammes einmal selbst. Ziel = 100 Punkte! - (Ich selbst lande dann durchschnittlich bei nur 94 richtigen Punkten.) Und denken Sie daran: Es soll kein Ingenieur-Studium absolviert und kein Doktortitel erworben werden, sondern einfach nur eine AmateurfunkPrüfung bestanden werden !!! - Und dazu verhilft dem Bäckerlehrling vielleicht ein Lichtblick . . .

Recht hat(te) er!



Bearbeitet von DL6WAB auf 03.11.2019 09:01
www.dl6wab.de
Verfasser RE: Amateurfunk und CB Funk, Allianz oder Dissonanz?
13HN516
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 533
Ort: Gummersbach
Eingetreten: 19.02.19
Eingetragen um 03.11.2019 10:13
Hallo Jùrgen
Der Text ist (war) von DL9HCG (Silent Key) sicherlich schön geschrieben.
Nun deine Mission den CB Funk zu Missionieren, um diese zum Afu zu bringen in allen Ehren, aber das will nicht jeder CB Funker, das zunächst mal von Vorweg.
Die Gemeinschaft der FA, sollte erstmal dafür sorgen, daß man die Vorurteile mancher Klasse A OM' s ( ich betone manche nicht alle sind so eingestellt), gegenüber DO ausräumt, aber da trägt der DARC eine klare Mitschuld.
Auch in anderen Medien wie YouTube, taucht immer mal wieder das Phänomen auf, DO Lizenz wer was für eine Kompetenz haben diese ùberhaupt, nach Meinung mancher A Klasse OM wohl gar nicht, ganz zu schweigen von CB Funker.
Ich vergleiche das mit einem Gesellschaft typischen Bild das es heute leider noch immer gibt "Der Ossi" VS. "Der Wessi", wir sind ein Deutschland. Auch vor der Wende wahren die Bürger der DDR schon Deutsche soviel dazu.
73&55 Peter




Skip: Station Tiefburg
Gebürtig aus Heidelberg
Früherer Wohnort Ludwigshafen am Rhein, Stadteile: Maudach, Oppau, Edigheim.
Wohne in Gummersbach im Oberbergischen Kreis NRW
AE6110, Antenne Basekit OEM mit 1/4 Lambda Strahler.
Auschließlich auf 11 Meter QRV
Seit 1987 QRV
Am Mike Peter
Verfasser RE: Amateurfunk und CB Funk, Allianz oder Dissonanz?
DL6WAB
Reg. User

Beiträge: 33
Ort: JO41QC
Eingetreten: 03.10.19
Eingetragen um 03.11.2019 10:23
13HN516 schrieb:Nun deine Mission den CB Funk zu Missionieren, um diese zum Afu zu bringen in allen Ehren, aber das will nicht jeder CB Funker, das zunächst mal von Vorweg.

Hallo Peter,

es ist ganz sicher nicht meine Absicht, den CB Funk zu missionieren und hat mit dem CB Funk an sich überhaupt nichts zu tun. Es ist lediglich eine Idee, es ist ein denkbares Szenario für technisch interessierte Menschen aus dem Umfeld der CB Funker. Für die nicht an der Technik interessierten CB Funker ist die Idee natürlich völlig uninteressant. Die sollten sich davon auch nicht angesprochen fühlen.

Für den CB Funk könnte eine solche Kooperation im Nebeneffekt eventuell eine "Aufwertung" bringen weil man ein Angebot (Ausbildung) im Programm hat, dass vielleicht der eine oder andere wahrnehmen möchte und die Möglichkeiten aufzeigt. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass z.B. die HNDX Group oder auch der Runde Tisch CB Funk, Amateurfunkausbildung in ihr Programm aufnimmt. Warum denn nicht? Was spricht dagegen?



Bearbeitet von DL6WAB auf 03.11.2019 10:30
www.dl6wab.de
Verfasser RE: Amateurfunk und CB Funk, Allianz oder Dissonanz?
13HN516
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 533
Ort: Gummersbach
Eingetreten: 19.02.19
Eingetragen um 03.11.2019 12:09
DL6WAB schrieb:
Für den CB Funk könnte eine solche Kooperation im Nebeneffekt eventuell eine "Aufwertung" bringen weil man ein Angebot (Ausbildung) im Programm hat, dass vielleicht der eine oder andere wahrnehmen möchte und die Möglichkeiten aufzeigt. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass z.B. die HNDX Group oder auch der Runde Tisch CB Funk, Amateurfunkausbildung in ihr Programm aufnimmt. Warum denn nicht? Was spricht dagegen?



Hallo Jürgen
dagegen spricht nichts.
Ob man das mit aufnimmt entscheiden der Vorstand der HNDX über eine Mitglieder Entscheidung. Der RTCB ist kein Verein wie der HNDX, sondern ein Bindeglied zwischen Hersteller, Behörde, Politik und den Teilnehmenden Einzelfunker und Funker Gruppen, Vereine, kann somit so etwas nur empfehlen aber nicht anbieten.
Der RTCB , ist das selbe wie im Amateurfunk der RTA, der bietet ja auch keine Kurse an sondern der DARC.
73&55 Peter


Skip: Station Tiefburg
Gebürtig aus Heidelberg
Früherer Wohnort Ludwigshafen am Rhein, Stadteile: Maudach, Oppau, Edigheim.
Wohne in Gummersbach im Oberbergischen Kreis NRW
AE6110, Antenne Basekit OEM mit 1/4 Lambda Strahler.
Auschließlich auf 11 Meter QRV
Seit 1987 QRV
Am Mike Peter
Bearbeitet von 13HN516 auf 03.11.2019 12:16
Verfasser RE: Amateurfunk und CB Funk, Allianz oder Dissonanz?
DL6WAB
Reg. User

Beiträge: 33
Ort: JO41QC
Eingetreten: 03.10.19
Eingetragen um 03.11.2019 12:50
Hallo Peter,

naja, den RTA mit dem RTCB zu vergleichen, das hinkt schon etwas. Der RTA hat meines Wissens noch so um die 15 Mitgliedsverbände, der RTCB hat null. Es würde den RTCB faktisch auch erst dann geben, wenn sich genügend Mitgliedsverbände zur Zusammenarbeit zusammenfinden. Bis jetzt ist da wenig von zu sehen, die potenziellen Teilnehmer haben sich ja ausnahmslos alle in Luft aufgelöst. Wer soll denn da noch mitarbeiten? Die HNDX? Das kann sie auch ohne RTCB! Der RTA hat übrigens auch nicht mehr den Stellenwert wie noch vor ein paar Jahren.

Ich sehe das etwas skeptisch und glaube auch nicht daran, dass sich da noch mal funktionierende Strukturen bilden die, einen wie auch immer gearteten Einfluss entwickeln können. Jeder kann das gern anders sehen!




www.dl6wab.de
Verfasser RE: Amateurfunk und CB Funk, Allianz oder Dissonanz?
13HN516
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 533
Ort: Gummersbach
Eingetreten: 19.02.19
Eingetragen um 03.11.2019 13:48
Hallo Jürgen ich hätte wohl
..soll Bindeglied sein........schreiben sollen.
Das der RTCB seit 2007 pausierte (5 Treffen), kann man ja auf der RTCB Webseite nachlesen, jetzt steht er auf Neuanfang. Das es den RTA schon länger gibt und anscheinend 15 Mitglieder Verbände haben soll auch klar.
Wobei der größte Anteil unter den Fittichen des DARC Bohnental smiley Verein ist und oh Wunder der 1 Vorsitzende mit der Adresse Lindenallee Baunertal.

73&55 Peter
Edit Nachtrag

Im übrigen ist der DARC keine Heilige Amateurfunk Institution,
auch wenn manche Richtung Kassel zu ihm Beten.


Skip: Station Tiefburg
Gebürtig aus Heidelberg
Früherer Wohnort Ludwigshafen am Rhein, Stadteile: Maudach, Oppau, Edigheim.
Wohne in Gummersbach im Oberbergischen Kreis NRW
AE6110, Antenne Basekit OEM mit 1/4 Lambda Strahler.
Auschließlich auf 11 Meter QRV
Seit 1987 QRV
Am Mike Peter
Bearbeitet von 13HN516 auf 03.11.2019 14:06
Verfasser RE: Amateurfunk und CB Funk, Allianz oder Dissonanz?
DL6WAB
Reg. User

Beiträge: 33
Ort: JO41QC
Eingetreten: 03.10.19
Eingetragen um 03.11.2019 14:55
13HN516 schrieb: ... jetzt steht er auf Neuanfang.

Ich frag mich nur, mit wem?

Beim DARC e.V. läuft auch nicht immer alles so, wie jeder Einzelne sich das wünscht, dass geht auch gar nicht. Der DARC e.V. macht aber das was er soll, er vertritt die Interessen der Funkamateure und das macht er richtig gut!


www.dl6wab.de
Verfasser RE: Amateurfunk und CB Funk, Allianz oder Dissonanz?
13HN516
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 533
Ort: Gummersbach
Eingetreten: 19.02.19
Eingetragen um 03.11.2019 17:26
DL6WAB schrieb:

Beim DARC e.V. läuft auch nicht immer alles so, wie jeder Einzelne sich das wünscht, dass geht auch gar nicht. Der DARC e.V. macht aber das was er soll, er vertritt die Interessen der Funkamateure und das macht er richtig gut!


Hallo Jürgen
Wenn du mit dem DARC glücklich bist von mir aus.
Für die 99Euro im Jahr kann ich anders verwenden.
99 Euro im Jahr eine Person mit CQDL Kaminanzünder X 60 Jahre inklusive hurra Ehrennadel
= 5.940 Euro rausgeschmissen. Man hätte sich das Geld, stattdessen auch für die eh immer knapper werdende Altersrente auf die Kante legen können.
Ganz ehrlich da kauft man sich doch lieber die Fachzeitschrift Funkamateur, hole ich sogar ab und zu habe sogar etliche gesammelt.
Für die so oft erwähnte Antennen Versicherung die inklusive im Beitrag ist, braucht man nicht ist Teil der Gebäude Versicherung bzw als Mieter reicht
die Haftpflicht ( Schäden gegenüber dritten)
Wie gesagt Afu ja DARC nein.
73&55 Peter


Skip: Station Tiefburg
Gebürtig aus Heidelberg
Früherer Wohnort Ludwigshafen am Rhein, Stadteile: Maudach, Oppau, Edigheim.
Wohne in Gummersbach im Oberbergischen Kreis NRW
AE6110, Antenne Basekit OEM mit 1/4 Lambda Strahler.
Auschließlich auf 11 Meter QRV
Seit 1987 QRV
Am Mike Peter
Verfasser RE: Amateurfunk und CB Funk, Allianz oder Dissonanz?
DL6WAB
Reg. User

Beiträge: 33
Ort: JO41QC
Eingetreten: 03.10.19
Eingetragen um 04.11.2019 16:04
Hallo Peter, offensichtlich hast Du, warum auch immer, eine gehörige Antipathie gegen den DARC e.V. entwickelt. Die Gründe dafür sind mir nicht bekannt (und mir auch egal), es soll aber auch OMs geben, die haben ganz andere Erfahrungen mit dem DARC e.V. gemacht (ich z.B. ), sind gerne dabei und profitieren von dem Angebot. Aber, jeder wie er mag!



Bearbeitet von DL6WAB auf 04.11.2019 16:05
www.dl6wab.de
Seite 1 von 2 1 2 >
Springe zu Forum: