Das CB-Funk Forum von Henning Gajek
Foren - Navigation
Forum - Startseite
Forum - Login
Forum - Anmeldung
Passwort vergessen ?
CB-Lounge

Die 13. CB-Lounge am 15.08.2020 in D-64850 Schaafheim!

Forum Themen
Neuste Themen
CB-Lounge 2020
Einladung zum 6. Rhe...
CB-Funk-Seite für Ei...
Zu verkaufen: Presid...
Neu: Stabo xm 3006e
Heißeste Themen
Sollen sich alle ... [244]
CB-Funk-Interesse... [172]
Was ist CB-Funk? [105]
Ist der DAKfCBNF ... [103]
12 Watt Spitzenle... [91]
Funkspruch Weil der Stadt
Der Funkspruch aus Weil der Stadt.
Impressum
Impressum / Datenschutz / Haftungsausschluss / Kontakt
Benutzer Online
Gäste Online: 1
Keine reg. User Online

Registrierte User: 303
Unaktivierte reg. User: 5
Neuster reg. User: Sherry-17
Anzeige

Autoteiledirekt.de

Thema ansehen
Das CB-Funk Forum von Henning Gajek | Meinung | Stammtisch QSO
Seite 7 von 13 << < 4 5 6 7 8 9 10 > >>
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Jupiter01ac
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 40
Ort: Aachen/Linnich
Eingetreten: 02.05.08
Eingetragen um 11.12.2008 23:00
Hallo Jürgen,

ein dickes Lob für Deine Einschätzung, aber Du hast einen Lösungsvorschlag gemacht der nicht zu realisieren ist. Denn der DAKfCBNF besteht, seit der Gründung darauf dass es eine Zusammenarbeit nicht gibt. Andere (Vereinigungen, Vereine, Verbände ect.) haben sich unterzuordnen und dem DAKfCBNF beizutreten. Wenn sie nicht beitreten werden sie platt gemacht. Diese Philosophie galt und gilt noch immer und die ist der Ursprung allem Übel und das wird sich nicht ändern so lange Franz Ahne den DAKfCBNF diktiert.

Die besten Zahlen
Dieter alias Jupiter01ac
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 2230
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 12.12.2008 01:45
Hallo,

Wie schon mehrfach berichtet, wurde der DAKfCBNF als Sammelbecken für alle CB-Verbände konstruiert. Das funktionierte eine Zeitlang - heute aber, wie alle unstreitig bestätigen, nicht mehr.

Der DCBD (Deutsche CB Dachverband) war mal Mitglied im DAKfNF, ist aber längst eingeschlafen, der letzte Geschäftsführer hat sich neue Ziele ausserhalb des CB-Funks gesetzt, der Verein existiert nur noch auf dem Papier des Vereinsregisters.

Der Berliner CB-Dachverband (BCBD) war als Landesverband des DCBD gegründet worden, wurde dann eigenständig und trat dem DAKfCBNF bei.
Vor Jahren ist der BCBD ausgetreten und hat sich aufgelöst, weil kein Nachwuchs zu finden war, viele Amtsträger sind verstorben. Der Nachwuchs interessierte sich eher für Packet-Radio, womit die alten Hasen nix anfangen konnten, das "quietscht" doch nur auf den Kanälen. Offenbar wurde vergessen, den BCBD beim Registergericht abzumelden.

Die DCBO wurde nach dem Vorbild der Schweizer SCBO gegründet, hatte einen Antrag auf Mitgliedschaft im DAKfCBNF gestellt. Der wurde aus (un)durchsichtigen Gründen verschleppt. Nach einer Mitgliederbefragung hat die DCBO ihren Antrag zurück gezogen.

Die DFA hatte mehrfach versucht, mit dem DAKfCBNF ins Gespräch zu kommen, eine Mitgliedschaft kam für sie wegen der Person Franz Ahne nie in Frage.

Somit funktioniert nur noch eins: Gegenseitige Kontaktaufnahme zwischen denen, die das wollen. Besuche und Informations und Meinungsaustausch ohne Vorbedingungen. Wenn sich daraus eine Vertrauensbasis bildet, ok.

Das wird schon nicht einfach, könnte aber klappen. Die DCBO ist dazu bereit, wenn es fair und ehrlich zu geht.



--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 12.12.2008 07:18
Jupiter01ac schrieb: ... Denn der DAKfCBNF besteht, seit der Gründung darauf dass es eine Zusammenarbeit nicht gibt. Andere (Vereinigungen, Vereine, Verbände ect.) haben sich unterzuordnen und dem DAKfCBNF beizutreten. Wenn sie nicht beitreten werden sie platt gemacht.

Ich glaube dieser Zustand wird sich sehr bald ändern!

Zu diesem Sachverhalt habe ich auch einen "Öffentlichen Aufruf" geschrieben. Der DAKfCBNF agiert genauso in einem "rechtsfreien Raum" wie alle anderen auch. Die Tatsache, dass man sich auch heute noch auf die Bundesdrucksache 9/2274 beruft ist absurd! Wo steht denn, des es nur den DAKfCBNF geben darf und das nur dieser Verein das alleinige "Vertretungsrecht" in Sachen CB Funk hat? Ich habe so den Eindruck, dass man hier seit 26 Jahren den CB Funkern vorsätzlich die Wahrheit vorenthält!

http://www.9cb.de/aufruf.html

55 & 73 Jürgen

PS: Wer ist Franz Ahne? smiley



Bearbeitet von Ehemaliger CB Funker auf 12.12.2008 12:49
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Jupiter01ac
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 40
Ort: Aachen/Linnich
Eingetreten: 02.05.08
Eingetragen um 12.12.2008 21:34
Hallo Jürgen,

anscheinend kennst Du den Rückblick (oder Vorgänge) des DAK nicht.

Franz Ahne hat immer behauptet es könnte nur eine Organisation diesen Anspruch erfüllen. Es könnte nur eine Organisation in der Lobbyliste des Deutschen Bundestags eingetragen werden. Es kann, es kann, es könnte, es könnte, ich weiß was, kann aber nicht drüber sprechen, ich weiß was, kann aber nicht drüber sprechen, diese und ähnliche Sprüche musste man sich auf jeder Tagung anhören. (mir kam bald das kalte Kot….) Dass auch andere den Satz mit der Bundesdrucksache in seiner Satzung schreiben kann und dass auch mehr als nur der DAK in der Lobbyliste aufgenommen wurde, habe ich ihm bewiesen. Unmittelbar nach meinem Amtsantritt als Präsident des DCBD haben wir das mit der Bundesdrucksache in die Satzung des DCBD eingetragen und es wurde vom Amtsgericht Köln bestätigt. Ebenfalls wurde der DCBD in die Lobbyliste eingetragen. Alle der damaligen Delegierten des DAK haben nicht für nicht richtig im Kopf gehalten als ich noch Delegierter im DAK war und sie waren erstaunt als ich als Präsident des DCBD meine vorherige Meinung und Ansicht rechtskräftig bewiesen hatte. Ich könnte Bücher darüber schreiben was dieser Herr Ahne alles getan und Versucht hat den Menschen zu beeinflussen und zu Intrigieren, selbst vor Erpressung hat er nicht zurück geschreckt. Den Vorwurf der Erpressung habe ich gegen Ahne schon öfters gemacht, aber der Herr bringt es nicht fertig mich vor einen Richter zu zerren. Weil er wie, dass er dann der unterlegene ist.

Aber was sollen die alten Karamellen. Seht zu das ihr eine vernünftige Organisation auf die Beine stellt und seht zu das keiner von den Seilschaften oder alte Delegierte des DAKfCBNF an Bord nehmt.

Die besten Zahlen,
Dieter alias Jupiter01

PS: frag doch einmal, jemand der dabei war, (wie Hennig Gajek) wie es 1990 in Ungarn bei der ECBF Tagung gelaufen ist. Ich alleine gegen einen Tross von hochrangigen DAKfCBNF Delegierte, selbst meinen damaliges DCBD Mitglied und zu der Zeit mein Stellvertreter bei der Tagung hatte man auf seiner Seite gezogen und gegen mich aufgeboten. Das Wächtebacher Abkommen hatte ich den Ahne abgerungen und somit DCBD und DAKfCBNF zu Gleichberechtigte Partner (bei der ECBF) gemacht. Danach kamen die Intrigen Knüppeldick
Bearbeitet von Jupiter01ac auf 12.12.2008 21:38
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 13.12.2008 10:02
Hallo Dieter (Jupiter01ac)

die Vergangenheit soll mich an dieser Stelle erstmal nicht interessieren. Du hast aber Recht. Wenn nur ein Teil von dem stimmt was ich so gelesen habe, dann mache ich mir auch so meine Gedanken über die Damen und Herren die da agiert haben!

Fakt ist aber, wir haben 2008 (bald 2009) und die Regeln (Allgemeinzuteilung) haben sich geändert. Ob das einem Franz Ahne nun gefällt oder nicht ist mir völlig egal. Die Allgemeinzuteilung spricht doch da eine deutliche Sprache. Auch die Antwort auf einen Fragenkatalog der DFA ist doch wohl absolut eindeutig.

Es gibt keine Vereinigung die in irgendeiner Art und Weise irgendwelche "Alleinherrschaftsansprüche" geltend machen könnte. Es gibt sie nicht! Es gibt 3 oder 4 Vereinigungen die gehalten sind, zusammen zu arbeiten! Sofern das nicht in der nächsten Zeit klappen sollte, werde ich die BNetzA umfassend informieren. Ich bin mir sicher, man wird mir dort Gehör schenken! smiley

Ich werde die BNetzA auffordern, hierzu eine Stellungnahme abzugeben und dann werden wir das Ergebnis schwarz auf weiß haben!

Allein der Hinweis in der Allgemeinzuteilung, dass die Regelungen in Eigenverantwortung zu erstellen sind bedeutet für mich, dass das nur von verantwortungsbewussten Vereinigungen erfolgen kann.

Nochmal und ganz eindringlich, die alten Seilschaften, Machenschaften und Intrigen interessieren zurzeit überhaupt nicht. Ein Franz Ahne & Co. hat nicht mehr oder weniger zu melden wie Du oder ich. Er hat es bis jetzt vielleicht immer besser verstanden die Leute hinters Licht zu führen und die Mehrzahl hat sich schön verschaukeln lassen. Lass den guten Mann ruhig kommen, dem sehe ich völlig gelassen entgegen! Ich hoffe du hast auf meiner Seite das Statement zu diesem Thema gelesen und dich an der Umfrage beteiligt.

Warten wir der Dinge die da kommen einfach mal ab! smiley

55 & 73 Jürgen
Casablanca

PS: Ahne, wer ist Ahne? smiley Was ist die ECBF? smiley Ich denke, wir haben hier in Nordhessen schon sehr viel auf die Beine gestellt. Gerade gestern Abend hatten wir Weihnachtsfeier. Es waren über 30 Personen da!



Bearbeitet von Ehemaliger CB Funker auf 13.12.2008 12:55
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 13.12.2008 11:33
Zur Lobbyliste

Ich habe mir mal die Seite des Deutschen Bundestages bezüglich der so oft erwähnten "Lobbyliste" angesehen. Wichtig ist doch nur der Satz, dass mit der Registrierung keine Rechte und auch keine Pflichten verbunden sind. Die Eintragung in die Liste begründet gemäß Anlage 2 Abs. 4 der Geschäftsordnung des Deutschen Bundestages (GO BT) keinen Anspruch auf Anhörung oder Ausstellung eines Hausausweises.

Also, ob man da drin steht oder nicht ist doch völlig egal!

Hier geht es zur angesprochenen Website: http://www.bundestag.de/wissen/archiv/sachgeb/lobbyliste/index.html
Hier gibt es die Liste: http://www.bundestag.de/wissen/archiv/sachgeb/lobbyliste/lobbylisteaktuell.pdf

In der Liste ist aus meiner Sicht nur die DFA gelistet. Die DFA gibt an, insgesamt 15 angeschlossene Organisationen und insgesamt 300 Mitglieder zu haben. Ich zweifele das einfach mal an und bitte die DFA hiermit diese Zahlen mal nachzuweisen! Als Interessenbereich gibt die DFA an: Die DFA dient ausschließlich dem Zwecke maßgebender Kooperation, Förderung, Erhaltung, Pflege und vornehmlich der Interessenvertretung im deutschen CB-Funk-Bereich. Aha!

Den DAKfCBNF habe ich dort nicht gefunden.

55 & 73 Jürgen



Bearbeitet von Ehemaliger CB Funker auf 13.12.2008 11:34
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Jupiter01ac
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 40
Ort: Aachen/Linnich
Eingetreten: 02.05.08
Eingetragen um 15.12.2008 22:22
Hallo Jürgen,

es ist für mich nichts Neues, was Du schreibst. Aber ich stelle fest, dass Du Dich sehr mit dem Thema befasst. Den Vorsitzenden der DFA kenne ich nur als Gespräch und Kooperativen Menschen. Ihm ist die Situation im CB-Funk auch nicht ganz fremd und deshalb schlage ich vor: Du rufst Harald Westermann einmal selber an und unterhältst Dich einmal mit Ihm. Er würde auch mit der DCBO reden und zusammen arbeiten, wenn die DCBO eingescheites Programm hätte. Aber bist doch einmal ehrlich. Mit wem kann man in der DCBO denn ein vernünftiges Gespräch führen???? Ein vernünftiges Gespräch beginnt doch damit dass man Kenntnis vom BGB und vom Vereinsrecht hat. Man muss nicht darin perfekt sein jedoch eine gewisse Voraussetzung an Grundkenntnisse mitbringen. Ein gewisser Herr der in der DCBO etwas zu sagen haben will, war der Überzeugung er könne sich die Mitgliedschaft in einen Verband oder Verein bei Gericht erklagen und war auch nach vielen Mails, nicht von dieser Meinung abzubringen, Seitdem ist der Herr für mich kein Gesprächspartner mehr. Und so geht es vielen CB-Funker. Wenn also die DCBO ernst genommen werden will, muss sie mit kompetenten Machern aufwarten, sonst kann es nicht hinhauen.

Ich will hier nicht die DCBO platt machen, sondern auf ein Problem aufmerksam machen, dass die DCBO sich selbst geschaffen hat. Die Idee der DCBO ist im Grunde richtig, erst einmal die CB-Funker zusammen trommeln und dann sehen was man daraus machen kann. Formalitäten kann man hinter her regeln. Aber auch beim zusammen trommeln gehören gewisse Spielregel dazu, sonst nehmen einem die Getrommelt werden sollen, nicht für ernst. Und das ist bei der DCBO der Fall. Deswegen bleiben die meisten fern. Wenn auch hier in diesem Forum 151 User angemeldet sind: wer diskutiert denn hier mit? wer hat vernünftige brauchbare Vorschläge? Wer ist bereit Zeit und Geld zu opfern? Hennig Gayak ist zwar heute von dem überzeug was er sagt und schreibt, doch die meisten CB-Funker halten ihm für einen Schwätzer, weil er 25 Jahre etwas anderes propagiert hat. 25 Jahre hat er den Franz Ahne und seine Machenschaften in den allerhöchsten Himmel gehoben: und heute? War doch alles 25 Jahre falsch? Oder hatten andere doch recht?

Ein anderer König muss her. HI smiley smiley Besser gesagt: andere unverbrauchte und unbelastete Männer und Frauen sowie Ideen, nur so ist ein Neuanfang möglich.


Die besten Zahlen,
Dieter alias Jupiter01AC
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 2230
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 15.12.2008 23:13
Hallo Jürgen,

es stimmt. Franz Ahne vom DAKfCBNF hat lange den Eindruck erwecken wollen, daß nur in der Lobbyliste verzeichnete Organisationen das "Recht" haben, mit der Regierung sprechen zu dürfen. Mit seinem "Hausausweis" hatte er eine Zeitlang direkten Zugriff zum Bundestagsgebäude. Nachdem der DCBD sich in die Lobbyliste eintragen liess und später auch die DFA, hat Ahne das Thema nicht mehr weiter verfolgt.

Ahne wollte damit erreichen, daß sich alle beim DAKfCBNF zusammenschließen. Solange da alle mitgespielt hatten (alle = Verbände plus Industrie) hatte der DAKfCBNF auch vorzeigbare Erfolge.

Verpennt wurde aber, durch eine "Öffnung" und "Information" neue Leute dazu zu bekommen. Am Ende sind viele ausgestiegen, weil sie keine Lust mehr hatten, weil kein Nachwuchs zu gewinnen war.

Die einen freut das "geschieht dem Ahne Recht", aber eigentlich sollten wir drüber traurig sein, weil jetzt viel Zeit vertrödelt wird, wo die BNetzA oder die Politk machen kann, was sie will.

Ganz wichtig: Das Thema Ahne ist Geschichte. Aber langsam sollten wir es schaffen, was neues aufzubauen.

Da müssen aber viele Interessen unter einen Hut, was bedeutet, daß gewisse Wünsche nicht erfüllbar sind. Und genau das wollen viele Leute nicht. Kompromisse sind ihnen "unheimlich".




--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 16.12.2008 13:40
@Dieter

Aber ich stelle fest, dass Du Dich sehr mit dem Thema befasst.

Genau! smiley

Ein anderer König muss her.

Brauchen wir wirklich einen neuen König oder reicht ein neutraler und unabhängiger Vermittler? Ich will es mal versuchen!

@Henning

Das Thema Ahne ist Geschichte. Aber langsam sollten wir es schaffen, was neues aufzubauen.

Genau und das wollen wir jetzt mal versuchen. Im Kochstudio würde man jetzt sagen, ich hab da mal was vorbereitet.

In den nächsten Tagen werde ich an alle Vereinigungen und an einige Privatpersonen ein Schriftstück versenden mit der Bitte, dieses kritisch zu prüfen, zu erweitern bzw. zu ergänzen und vor allem zu akzeptieren! Dazu aufgerufen sind alle die Interesse haben daran mitzuwirken. Initiator und Herausgeber dieser Aktion werde ich als unabhängige und neutrale natürliche Person sein.

Dann kann niemand sagen, ich mache nicht mit weil die auch dabei sind bzw. die das vorgeschlagen haben! Wer nicht mitmachen will lässt es eben und ist raus!

Auf die Reaktionen bin ich sehr gespannt. Jetzt wird sich zeigen, ob man das, was unsere Vereinigungen ständig propagieren, auch wirklich umsetzen kann und will!

In diesem Sinne,

55 & 73 Jürgen



Bearbeitet von Ehemaliger CB Funker auf 16.12.2008 14:35
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 16.12.2008 19:49
@All

So, die "angedrohte" information ist raus. Nun bin ich sehr gespannt! smiley Der Text ist in meinem Forum nachzulesen unter Verbandspolitik/Öffentlicher Aufruf/Empfehlung der nationalen CB Vereinigungen!

55 & 73 Jürgen



Bearbeitet von Ehemaliger CB Funker auf 16.12.2008 20:59
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Jupiter01ac
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 40
Ort: Aachen/Linnich
Eingetreten: 02.05.08
Eingetragen um 18.12.2008 22:02
Hallo Henning,

nein und noch mal nein. Die ganze Sache wurde verbockt, weil ihr (die Hartleiner und Ahneverehrer) nicht die Realität der damaligen Zeit ins Auge sehen wolltet und die Märchen des Herrn Ahne als Glaubensbekenntnis angesehen habt. Warum sind die guten Leute auf Tauchstation gegangen??? Wie weit könnte der CB-Funk heute sein??? Ohne mich rühmen zu wollen, wie viele Vorschläge die ich gemacht habe, wurden als Spinnerei verworfen, (auch von Dir in Misskredit gebracht) die Jahre später, vom DAKfCBNF für richtig und gut befunden wurden und dann als Errungenschaft des DCKfCBNF verkauft wurden???

Also lieber Henning, bleibe bitte auf den Boden der Tatsachen. Das würde den CB-Funk mehr bringen als nur, das sich die Gemüter beruhigen und alle an einem Tisch kommen. Für mich war es nie ein Problem mich mit meinen Widersacher an einen Tisch zu setzen und um der Sache zu streiten und ich war auch immer kompromissbereit. Du selbst hast in Ungarn und Wäschterbach mit an Tisch gesessen und zwar als Delegierter des DAKfCBNF also, als mein Kontrahänd und Verhandlungspartner. Aber wir müssen ja nicht in Details verfallen, wenn Du ehrlich gegenüber Dich selber bist, dann musst Du mit Dir und Deine Zeit im DAKfCBNF selbst im Reinen kommen und nicht immer nur das als Tatsache akzeptieren was andere Beweiskräftig vortragen. Es ist in Wirklichkeit schade dass es so gekommen ist wie es gelaufen ist. Es wäre viel mehr erreicht worden, wenn die Delegierten des DAKfCBNF den Herrgott Franz Ahne nicht so angebetet hätten. Als die guten Leute vertrieben und die Dummen ausgestorben waren, ging es mit dem DAKfCBNF zu Ende und heute ist er bedeutungslos. Herr Franz Ahne treibt aber immer noch sein Unwesen und zerstört was andere aufbauen wollen. Ich weiß wirklich nicht wie man den Karren aus den Dreck ziehen kann. (bin auch mittlerweile zu alt für solche Spielchen) Du schreibst: Ahne ist Geschichte, ja er ist Geschichte, aber ohne die Geschichte ist kein weiter kommen, da die guten Leute, (die man heute brauchen könnte) keine Lust mehr haben, etwas zu bewegen. Dies höre ich immer wieder von den „ALTEN“ die ich anspreche. Die „ALTEN“ sagen einfach „ die CB-Funker sind zu blöd um ein Loch im Schnee zu pinkel…

Die besten Zahlen
Dieter, alias Jupiter01AC
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 19.12.2008 18:50
@ Dieter

Ich lese aus deinen Worten, echte Verzweiflung. Wenn man sich diesen heutigen Zirkus (www.9cb.de/landschaft.html) ansieht kann man das durchaus nachvollziehen. Ich persönlich habe den großen Vorteil, (evtl. auch Nachteil) dass ich mit diesen Machenschaften nix am Hut hatte und auch heute nicht habe. Ich suche einfach nach Wegen und Lösungen!

Vor wenigen Tagen hatte ich ja eine Aktion gestartet. CB Radio (Luxemburg) kann wegen interner Diskrepanzen leider nicht mitmachen! smiley Hätte mich auch gewundert!

Funkmagazin.de wird sich der Sache annehmen, hat mich auch nicht gewundert. Wolf ist einer der Wenigen die was zur Sache beitragen und ausführlich Bericht erstatten! Wenn ich so sehe, wer sich so alles auf die Meldungen des Funkmagazins beruft, dort abkupfert, kopiert usw., muss man sich wirklich fragen, ob die Vereinigungen nicht schreiben (bericht erstatten) können? smiley Schade das von dort wenig Informationen kommen, man behält diese Dinge wohl lieber für sich!

Ich sende dir meine Aktion mal als PM. Kannst dich ja mal melden wenn Du Lust hast.

55 & 73 Jürgen



Bearbeitet von Ehemaliger CB Funker auf 19.12.2008 19:38
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Jupiter01ac
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 40
Ort: Aachen/Linnich
Eingetreten: 02.05.08
Eingetragen um 19.12.2008 21:06
Hallo Jürgen,

ich habe die Reaktion von CB-Radio gelesen. Diese scharfe Zunge kommt mir bekannt vor.
„ABER“ auch diese Münze hat zwei Seiten.

Seit dem Burghard Haid einen Prozess beim Bundesverfassungsgericht in Sache CB-Funk gewonnen hat, wurde er vom DAKfCBNF als Feind Nummer eins ausgemacht und verteufelt.
Und diese Sache kam auch aus den Reihen des DAKfCBNF und wird bis heute von denen genährt. Hätte Haid unrecht gehabt, hätte er nicht in Karlsruhr gewonnen. Nur die dummen CB-Funker können Recht von Unrecht nicht unterscheiden und die Dummköpfe die im DAKfCBNF saßen und heute sitzen, begreifen dies bis heute einfach nicht. Schlage Dir vor Dich einmal das Urteil von Haid zukommen zu lassen. Haid vertritt die Auffassung dass ein Interessenverband gleichzeitig auch die Rechte seiner Mitglieder einfordern muss. Die Betonung liegt auf „MUSS“ und nicht auf „bitten“ und „betteln“ wie es vom DAKfCBNF immer gemacht wurde.
Ich werde die Ausführungen hier weiter verfolgen und mich etwas im Hintergrund halten.

Die besten Zahlen,
Dieter alias Jupiter01AC
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Jupiter01ac
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 40
Ort: Aachen/Linnich
Eingetreten: 02.05.08
Eingetragen um 19.12.2008 22:19
Mein lieber Jürgen,

Deine Grafik hat einen nicht wieder gut zumachenden Fehler.

Der DCBD e.V. wurden 1977 gegründet und war bundesweit etabliert bevor das gesaster mit Franz Ahne anfing. Die Sache mit Franz Vedder in Hildesheim. Davon habe ich auch hier kurz berichtet. (Eingetragen um 06.12.2008 22:19) Der DCBD e.V. ist Mitgründer der ECBF (das Orginal) Der DCBD e.V. ist in der Person Franz Vedder einer der fünf Gründer des DAKfCBNF. Deine Grafik hat auch sonst noch kleinere Fehler.

Mit freundlichen Grüßen
Dieter alias Jupiter01AC
Bearbeitet von Jupiter01ac auf 19.12.2008 23:59
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 20.12.2008 12:02
Hallo Dieter,

Deine Grafik hat einen nicht wieder gut zumachenden Fehler.

Oh, dass hoffe ich doch nicht. smiley

... dass ein Interessenverband gleichzeitig auch die Rechte seiner Mitglieder einfordern muss.

Das sehe ich auch so, dazu sollte eine "Interessenvertretung" da sein! Nicht nur reagieren sondern agieren!

Deine Grafik hat auch sonst noch kleinere Fehler.

Bitte um Info! Lass mich nicht dumm sterben! smiley

Ich verfolge diese Entwicklung ja jetzt schon fast ein Jahr lang und habe versucht, Informationen zu sammeln und zu begreifen. Alle Akteure auf dieser Bühne haben doch sicher irgendwann, irgendwie und irgendwo Erfolge und Misserfolge vorzuweisen. Es entsteht aber der Eindruck, dass nur die Misserfolge kommuniziert werden und man sich einen Spaß daraus macht, nur die Misserfolge zu veröffentlichen und breit zu treten. Ob das der Sache hilft? Fehler einzugestehen ist schwer und noch schwerer ist, die Fehler anderer Personen einfach zu akzeptieren und zu respektieren.

Wie war das in der Bibel: Der, der ohne "Fehler" ist, werfe den ersten Stein!

55 & 73 Jürgen

PS: Hier wird ja nur noch mit Steinen geworfen! smiley



Bearbeitet von Ehemaliger CB Funker auf 20.12.2008 16:42
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
CB Daktari
Reg. User

Beiträge: 163
Ort: JN48MT
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 20.12.2008 23:32
@ Dieter:
Ich finde nicht, daß Jürgens Grafik Fehler aufweist, im Gegenteil.

@ Jürgen:
Völlig richtig - hier wird nur noch mit Steinen geworfen, jeder gegen jeden... - bedarf es weiteren Kommentars...? Sicher nicht.
Ich wünsche mal frohe Festtage, falls man sich nicht mehr liest vorher - was sehr wahrscheinlich ist, weil das Dampfgeplaudere der "Koryphäen" hier tu ich mir nur noch sporadisch an...
E guete Zit...


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
CB Station Daktari
Operator Clerence
DX-Call 13-DKI
QTH Leonberg
Locator JN48LW
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Jupiter01ac
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 40
Ort: Aachen/Linnich
Eingetreten: 02.05.08
Eingetragen um 21.12.2008 15:08
Hallo Allgemeinheit,

es liegt mir fern mit Steine zu werfen. Möchte nur aufklären was in der Vergangenheit alles so schief gelaufen ist.
Der Fehler in der Grafik besteht darin das Jürgen die ECBF als oberst gestellt hat, Den DCBD als Ableger des DAKfCBNF grafisch darstellt. Meine Meinung ist, wenn man schematisch etwas darstellen will muss man entweder von ganz oben oder unten anfangen und nicht wie geschehen mitten drin und dann Verbindungen schafft die so nie statt gefunden haben.

Frohe Weihnacht und ein guter Rutsch ins neue Jahr

Dieter alias Jupiter01AC
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 21.12.2008 19:12
@Dieter

... es liegt mir fern mit Steine zu werfen.

Ich meinte Dich damit auch nicht, da gibt es gunug Andere die besser zielen und weiter werfen können! Das mit der Grafik war ja auch nur der Versuch das darzustellen, so wie ich es aus den vielen Seiten herausgelesen habe. Die Angaben dazu sind ja von Seite zu Seite unterschiedlich. Bitte um Info, wenn da was nicht stimmen sollte. Die Grafik wurde übrigens überarbeitet. smiley

@Clerence

Auch Dir (und allen Anderen natürlich auch) eine schöne Weihnachtszeit und ein gutes und erfolgreiches neues Jahr 2009. Evtl. beruhigen sich die Gemüter ja alle wieder und man kommt nächstes Jahr zu besseren Ergebnissen.

55 & 73
Jürgen



Bearbeitet von Ehemaliger CB Funker auf 21.12.2008 19:13
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 2230
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 23.12.2008 12:40
Hallo Jürgen,

Deine Grafik ist in der Tat verwirrend, der Begleit Text schon aufklärender :-)

Man könnte das vielleicht anders machen:

Grafik 1: Um 1990.

Unten: Basis der einzelnen Funker(innen)

Darüber: die Runden und Vereine

Darüber: die regionalen Arbeitsgemeinschaften
(Arge Südwest, Arge Süd (Bayern), AK Mittelfranken, FIG Südwest, IG Baden Württemberg, AK CB-Hessen, Arge NRW, Elbe-Weser-Runde, Berliner CB-Dachverband (BCBD), AK Brandenburg, AK Sachsen (heute IGDFS), Deutscher CB-Dachverband (DCBD)

Darüber: der DAKfCBNF

Darüber die ECBF

Vom DAKfCBNF ein Pfeil zu Bundesregierung/Bundestag/Ministerium. CB-Hersteller

----

Grafik 2: Um 2005

Unten die Basis

Darüber wenige Funkrunden, Vereine

Darüber verschiedene Wolken

"Schwerpunkt Funkbetrieb"
z.B. Bergfunkern, Tango Hotel, R.A.D

"Interessen-Organisationen"
z.B. DFA (mit ihren Mitgliedervereinen und Einzelfunkern),
DCBO (nur Einzelfunker),
DAKfCBNF (mit noch 3-4 Mitgliedsorganisationen (AFD, Elbe Weser, IG Sachsen, AK CB-Hessen, Fa. ALAN))

Von der DCBO ein Pfeil nach Oben zur ECBF-Frankreich (ECBF-Brüssel)

Von der DFA und vom DAKfCBNF je ein Pfeil zur ECBF-Italien (ECBF-Warschau)

Zwischen den beiden ECBFs ein Doppelpfeil der unterbrochen ist "Streit um die Rechtmäßigkeit"

Von der ECBF-Frankreich ein Pfeil zu ETSI (Europäisches Telekommunikationsstandard Institut)
Von ETSI ein Doppelpfeil zur BNetzA

Von DCBO, DFA, DAKfCBNF je ein Pfeil zu BNetza/BMWi (Ministerium)

Wolke "Datenfunk (Packet-Radio)"
Darin Regio Net DL und viele Einzelfunker

Wolke "RTCB" in rot (weil außer Funktion)
Mit Pfeilen zu allen Organisationen und Vereinen und Einzelfunkern
Die Leitung zur DFA unterbrechen mit dem Hinweis: Wollten nicht mitmachen.

Eine Wolke "CB-Radio"
Darin "CB-Radio Luxembourg" mit Burkhard P. Heid und seinen Mitstreitern,
Darin "Hornauer-Forum"
cb-radio.de und ein Pfeil zur DFA.

Leider bin ich mit Computerzeichnen nicht so fit...

Und noch was: Deine Prüfungsfragen erzeugen am Ende ein Pop-Up-Fenster, was der IE 7 verschluckt, d.h. das Zertifikat (warum im DOT Format?) verschwindet in den Untiefen meiner Festplatte



--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 23.12.2008 21:21
Hallo Henning

Zu dem Wirrwarr hab ich noch ein paar Fragen:

1. Ist die ECBF Brüssel aus ehemaligen Mitgliedern der ECBF Warschau hervorgegangen?
2. Ist die DCBO aus ehemaligen Mitgliedern des DAKfCBNF hervorgegangen?
3. Ist der DAKfCBNF aus ehemaligen Mitgliedern des DCBD hervorgegangen?
4. Ist die DFA aus ehemaligen Mitgliedern des DAKfCBNF hervorgegangen?

Den Rest den Du gut erklärt hast kann ich da nicht mehr mit draufpacken. Das wird sonst zu viel!

Zum .dot

Auf dem Zertifikat kann ja jeder, der die Prüfung geschafft hat, seinen eigenen Name eingeben. Deshalb .dot. Eigentlich sollte sich Word öffnen und Du solltest das Dokument sehen. Geht das nicht?

55 & 73 Jürgen


Seite 7 von 13 << < 4 5 6 7 8 9 10 > >>
Springe zu Forum: