Das CB-Funk Forum von Henning Gajek
Foren - Navigation
Forum - Startseite
Forum - Login
Forum - Anmeldung
Passwort vergessen ?
CB-Lounge

Die 13. CB-Lounge am 15.08.2020 in D-64850 Schaafheim!

Forum Themen
Neuste Themen
Hallo von Seeadler
Guten Tag - Die Spie...
X-Mas Card
Horizontale Antenne ...
Alte Rheinbrücke Lud...
Heißeste Themen
Sollen sich alle ... [243]
CB-Funk-Interesse... [172]
Was ist CB-Funk? [105]
Ist der DAKfCBNF ... [103]
12 Watt Spitzenle... [91]
Funkspruch Weil der Stadt
Der Funkspruch aus Weil der Stadt.
Impressum
Impressum / Datenschutz / Haftungsausschluss / Kontakt
Benutzer Online
Gäste Online: 3
Keine reg. User Online

Registrierte User: 300
Unaktivierte reg. User: 4
Neuster reg. User: Radnor
Anzeige

Autoteiledirekt.de

Thema ansehen
Das CB-Funk Forum von Henning Gajek | Meinung | Stammtisch QSO
Seite 2 von 13 < 1 2 3 4 5 > >>
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
herkules4
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 99
Ort: Landkreis Schaumburg
Eingetreten: 09.02.08
Eingetragen um 24.02.2008 22:44
das thema einladung hatten wir hier schon einmal.
auch ich habe keine einladung erhalten und werde trotzdem hunderte von kilometern fahren, zeit und geld investieren um mir direkt vor ort eine meinung bilden zu können ob es möglicherweise in zukunft einmal zu einer zusammenarbeit der verbände kommen kann. vielleicht sehe auch ich das danach anders und dann war auch für mich wie du schreibst "außer spesen nix gewesen"
aber das ist mir die sache wert.
doch, es ist meine vorstellung das ihr ohne einladung nach saarbrücken fahrt. dann wird sich zeigen ob die dfa zu gesprächen bereit ist.
http://daf880.de/
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Thomas Karten
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 347
Ort: Heidelberg / Neckar
Eingetreten: 04.02.08
Eingetragen um 25.02.2008 18:53
Hallo Andreas

Du hast geschrieben:

auch ich habe keine einladung erhalten und werde trotzdem hunderte von kilometern fahren, zeit und geld investieren um mir direkt vor ort eine meinung bilden zu können ob es möglicherweise in zukunft einmal zu einer zusammenarbeit der verbände kommen kann.


Es freut mich das Du bereit bist Dich aktiv mit diesem Thema zu beschäftigen und das Du hierfür Zeit und Geld investierst. Diese Einstellung rechne ich Dir persönlich auch hoch an.

Du schreibst weiter:

vielleicht sehe auch ich das danach anders und dann war auch für mich wie du schreibst "außer spesen nix gewesen". aber das ist mir die sache wert.


Darüber können wir uns gerne nach dem 08.03.2008 unterhalten.

doch, es ist meine vorstellung das ihr ohne einladung nach saarbrücken fahrt. dann wird sich zeigen ob die dfa zu gesprächen bereit ist.


Also hier bekommst Du zumindest von mir eine deutliche Absage.

Die DFA hatte die Chance zu einem solchen Treffen einzuladen, sie hat dies nicht getan. Was sie jedoch getan hat ist, uns eine Email zuschreiben, welche gerade einmal 6 Wochen zurück liegt. Darin hat Sie geschrieben:

Im übrigen erfüllt Ihre Handlungsweise nicht die Voraussetzungen, welche für die Bildung einer vertrauensvollen Kooperation erforderlich sind.


Aber gut, wollen wir einmal alles vergessen was in der Vergangenheit war.

OK, wir ziehen einen Strich und fangen bei Null an.

- Es soll ein Treffen der Verbände geben, in Ordnung.
- Jemand lädt ein, die anderen kommen, in Orndung.

Die DCBO ist bereit auf Einladung einer der beiden anderen Organisationen an solchen Gesprächen teilzunehmen, wenn der Termin früh genug bekannt ist und wenn der Treffpunkt Zentral für alle Beteiligten gelegen ist.

Ich gehe einen Schritt weiter und schlage Dich (Herkules4) als Organisator und Moderator eines solchen Treffens vor.

Auch in diesem Fall erklärt sich die Deutsche CB-Funk Organisation bereit, an einem solchen Treffen mit anderen Organisationen (DFA und DAKfCBNF) teilzunehmen, wenn der Termin früh genug bekannt ist und wenn der Treffpunkt zentral für alle Beteiligten gelegen ist.

Mit einem erscheinen der DCBO am 08.03.2008 bei der DFA Tagung bei Saarbrücken, ist jedoch auf keinen Fall zu rechnen, da wir aus privaten und beruflichen Gründen, welche Dir (Herkules4) teilweise bereits bekannt sind, an diesem Tag leider nicht zur Verfügung stehen.


--
Thomas Karten



+++ Der CB-Funk lebt vom mitmachen + Funk mal wieder +++
Bearbeitet von auf 26.02.2008 12:58
http://www.dcbo.net/
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 2202
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 26.02.2008 22:01
Hallo,

die Deutsche Funk-Allianz (DFA) hatte lange genug die Chance, eine offizielle Einladung zu schicken, schon eine e-mail hätte genügt. Stattdessen verschanzen sich die "Verantwortlichen" hinter allerlei Formalien und Halbwahrheiten, etwa, daß die Einladung zur DCBO-Tagung nur "inoffiziell" angekommen sei.

Stimmt nicht. Geschickt wurde diese Einladung an den DFA-Vorstand (laut e-mail-Adresse auf deren Homepage) und zur Kenntnis an deren Pressesprecher.
Wenn das e-mail System der DFA "hakt" oder der Vorsitzende keinen Telefonanschluß (und damit offenbar auch keinen Internetzugang?) hat (wie man auf der DFA-Seite nachlesen kann), ist das natürlich ärgerlich - woher sollen wir das wissen?

Auch im Gästebuch der DFA stand (bis heute unbemerkt) eine Anfrage eines nach eigenen Angaben in Spanien lebenden deutschen Funkers (?), warum die DFA nicht die DCBO einladen mag. Außer einer automatischen Antwort, so war zu hören, hat der Funker keine Antwort bekommen. Etwa weil die Frage lästig war?

Update: Das Gästebuch der DFA, wo noch zur Diskussion eingeladen wird "Wir interessieren uns für Eure Meinung" ist geschlossen. Warum weiß ich nicht. Angst vor einer offenen und kritischen Diskussion?

Statt die kritischen Fragen der Funker zu beantworten, läßt sich der Vorsitzende der DFA von Burkhard P. Heid die Absagen an die DCBO schreiben (was ihm unbenommen ist) Heid hat einen typischen "bombastischen" Schreibstil, der nur sehr schwer nachzuahmen ist.

Und Burkhard P. Heid hat wohl "panische" Angst, einen Vertreter der DCBO am 8.3. bei der DFA sehen zu müssen, weil er damit sein großes Ziel, endlich an die Spitze des organisierten CB-Funks rücken zu können, wieder in weite Ferne rückt.

Zwar hat Heid bei der DFA kein offizielles Amt, aber viel Einfluß. Und er traut sich nicht einmal, ehrlich unter seinem Namen zu segeln, weswegen er lieber in zig Foren und unter noch mehr "Pseudonymen" umhergeistert und anderen Leuten unterstellt, sie täten das auch. Nun ja, das ist sein Problem.

Heid hätte sooft Erfolg haben können, aber in letzter Sekunde hat er immer gezögert und einen Rückzieher gemacht.

Heid war beim DAKfCBNF eingeladen, sein Urteil von Karlsruhe allgemeinverständlich zu erläutern. Er redete 2 Stunden, bis ihn die Delegierten auspfiffen, weil sie nichts von diesem im Prinzip wegweisenden Urteil verstanden haben. Heid hat es versäumt, den Leuten allgemeinverständlich das Urteil nahezubringen.

Heid war zum 1. Runden Tisch CB-Funk eingeladen, er hat es wieder vorgezogen nicht zu kommen, wiel er einen mehrseitigen Vertrag als Teilnahmegrundlage ansah. Die Funker wollten aber erst mal sich kennenlernen und abklopfen, wo es Möglichkeiten zur Zusammenarbeit hätte geben können. Die DFA blieb damals auch fern, das war ja unter ihrem Niveau.

Es gab weitere runde Tische, Heid hätte kommen können, er blieb fern.

Und nun die DFA-Tagung in Saarbrücken.

Burkahrd Heid hat im Herkus-Forum angedeutet, daß in Saarbrücken ein neuer "Bundesausschuß CB-Funk" gegründet werden soll. Das müßte dem Ober-Juristische-Rechtsgrundlagen-Fan Heid aber klar eigentlich klar sein, daß das so gar nicht gehen kann.

Erstens hat Heid von den allermeisten CB-Funkern in Deutschland überhaupt kein Mandat und wird es auch nie bekommen.

Zweitens kann Bernd Böhle, der Vorsitzende des Deutschen Arbeitskreis für CB- und Notfunk (DAKfCBNF) der dort vermutlich hinfahren wird (weil zuvor die DFA zur DAKfCBNF-Jubiläums-Tagung nach Haßfurt eingeladen und gekommen war) gar nichts dazu sagen, weil erst einmal seine eigenen Delegierte darüber befinden müßten.

Von der Satzung her, sieht sich der DAKfCBNF als Arbeitskreis aller Verbände. Das bedeutet: Die DFA könnte in Saarbrücken beschließen, beim DAKfCBNF Mitglied zu werden, nach der Satzung und den Regeln des DAKfCBNF. Nicht mehr und nicht weniger.

Das würde für die DFA aber dann bedeuten, auf Bundesebene nicht mehr selbst aktiv werden zu dürfen. Das bdeutet ganz konkret: Alle Kontakte der DFA zur Verwaltung und zur Politik müßten dann über den DAKfCBNF laufen. Ich glaube, man braucht wenig Glaskugeln, daß die DFA einen solchen Beschluß bestimmt nicht fällt. Schließlich ist beim DAKfCBNF nachwievor unklar, welche Macht-Rolle der "Ehrenvorsitzende" Franz J. Ahne noch innehat.

Mit der DCBO will die DFA offenbar nicht reden, weil sie nie müde wird, zu betonen, daß die DCBO "nicht rechtsfähig" sei. Das wurde schon mehrfach widerlegt.

Die DCBO hatte kurz nach ihrer Gründung einen Mitgliedsantrag im DAKfCBNF gestellt. Der wurde dort nie abschließend behandelt, sondern als Verschleppungstaktik immer wieder verzögert, weil irgendwelche Unterlagen gefehlt haben sollen - genauer, weil Franz Ahne um alles in der Welt vermeiden wollte, daß auch CB-Funker, die außerhalb der Verbandslandschaft unterwegs sind, aktuell durch die DCBO informiert werden könnten und - noch schlimmer - ihre Meinung kund tun könnten. Die Mitgliedschaft konnte Ahne verhindern, die Information aber nicht.

Daraufhin haben die Mitglieder der DCBO beschlossen, den aktuellen Antrag zum DAKfCBNF zurückzuhiehen und keinen erneuten Antrag mehr zu stellen.

Derzeit reden drei Organisationen mit der Bundesnetzagentur. Und das klappt ganz gut. Auch wenn das die DFA partout nicht wahr haben will.

Eines Tages wird sich der DAKfCBNF entweder grundlegend reformieren - oder ganz auflösen, aber soweit sind wir noch lange nicht. Und bis dahin ist die Situation so, wie sie ist.

Die CB-Funker können sich frei aussuchen, wo sie mitmachen wollen und wo nicht.
Und das ist denen vielleicht auch ganz Recht so.

P.S. In einem anderen Forum hat Heid erklärt, daß er kein Mitglied der DFA sei und auch am 8.3. nicht nach Saarbrücken kommen wolle. Schade für ihn, aber so kennen wir ihn.


--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
Bearbeitet von Henning Gajek auf 27.02.2008 15:50
http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 27.02.2008 18:39
@All

Die Suppe ist fertig!

http://www.9cb.de/brief.html

55 & 73 Jürgen

PS: Ich liebe Spargelcreme!

Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Thomas Pfannebecker
Reg. User

Beiträge: 70
Ort: Mutterstadt
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 27.02.2008 22:42
@Jürgen

Ich stehe zwar mehr auf Bohnensuppe aber Trotzdem eine Interresante Geschmacksrichtung .smiley
Was mir dabei auffällt ist das man sich nicht an die guten alten bewährten KOCHREZEPTE hält die man von Mama kennt. Warum muss man immer was neues erfinden?(Bundesausschuss)
Immer dran denken, CB-Funk ist nur ein Hobby und damit versucht man Spaß ,Ruhe und Kurzweil zuhaben.smiley
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 28.02.2008 07:35
@ Thomas P.

Immer dran denken, CB-Funk ist nur ein Hobby und damit versucht man Spaß ,Ruhe und Kurzweil zuhaben.


Da hst Du den Nagel auf den Kopf getroffen. Das wollte ich mit der Suppengeschichte ja auch zum Ausruck bringen. Es geht hier um ein Hobby das Spaß machen soll. Dazu gehört natürlich auch ein wenig Organisation wie so oft.

Egal ob das der Angelverein, oder der Fußballverein, der Taubenverein oder was weiß ich für ein Verein ist. Ein wenig "Regelwerk" gehört natürlich dazu wenn viele Menschen ein gemeinsames Hobby pflegen. Man ist nicht immer mit dem was der "Vorstand" macht einverstanden, im großen Ganzen funktioniert so ein Verein aber gut. Differenzen gehören nun mal dazu und sind akzeptabel, solange sie nicht eskalieren. Ein Ansprechpartner muss auch vorhanden sein es sei denn, man will wirklich sein eigenes Süppchen als Individualist kochen. Dann sollte man lieber Briefmarken sammeln. Aber selbst da brauch ich jemand zum tauschen. CB Funk lebt von denen, die am Hobby mitmachen und mit der Gesamtsituation zufrieden sind. Da ist der Knackpunkt! Die Gemeinschaft fehlt heute. Ich kann mich an Zeiten erinnern, da war das nicht so.

55 & 73 Jürgen
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 2202
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 28.02.2008 12:02
Hallo in die Runde,
Hallo Jürgen,

stell Dir vor, morgen gründet jemand einen Bundesverband der CB-Funker, erklärt, daß er alle CB-Funker vertritt und fordert die Abschaffung des CB-Funks bis auf einen Kanal mit 100 mW Sendeleistung AM.

Da würdest Du - zu Recht - fragen, was diesem Jemand einfällt und ob er Dich und die anderen Funker gefragt hat.

Nun gründet Jemand eine Organisation, die sich für CB-Funk auf einem einzigen Kanal mit 100mW AM einsetzt. Dann kannst Du sagen "Cool mach ich mit" aber auch "Die sind doch verrückt, das will ich nicht"

Die DCBO lädt Leute zum mitmachen ein. Wer - warum auch immer - daran kein Interesse hat, bleibt weiterhin ein Mensch, der halt nur andere Ansichten hat. Dann kann man sich austauschen und vielleicht kommt am Ende was doch Gemeinsames heraus oder alle wissen, wer wofür steht.

Im übrigen Danke, daß Dir die DCBO-Homepage von den drei in Frage kommenden Organisationen am besten gefallen hat.

Für konstruktive Kritik und Hinweise sind wir immer zu haben.




--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 28.02.2008 15:35
@Henning

Ihr habt zweifelsfrei den besten Webmaster! :-)

Ich kann auch nicht verstehen, dass so viele unterschiedliche Meinungen bestehen und das man sich nicht annähern kann. Die Bedürfnisse, Wünsche und Möglichkeiten können sich doch eigentlich nur marginal von einander unterscheiden. Wer will denn einen Kanal AM mit 100 mW? Zurück in die Steinzeit?

Was wird denn überhaupt gewünscht? Was wollen denn die Funker und was vertreten denn die "Verbände"? Fragen und keine Antworten! Wie sieht es denn mal mit einem "Verbandsprogramm" aus an dem man sich orientieren kann? Bis jetzt hab ich das noch nirgendwo gefunden. Für was stehen denn die Verbände ein? Was haben sie vor? Kann mir das mal jemand beantworten?

Du siehst, viele Fragen und wenige Antworten. Wie soll ich mich für was entscheiden wenn ich die Inhalte nicht kenne? Ist ja fast wie in der Politik. Da wird viel geredet und wenig gemacht. Wie ist denn das Programm der DCBO?

55 & 73 Jürgen
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 2202
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 28.02.2008 15:47
Hallo Jürgen,

das Programm der DCBO kann man auf einen Kernpunkt reduzieren:

Ein CB-Funk der Sinn und Spaß macht.

Leider liegt Wabern (Großraum Kassel?) doch hier vom Großraum Mutterstadt (Ludwigshafen/Mannheim) ne Ecke weg, sonst hätte man das mal beim monatlichen Stammtisch diskutieren können.

Aber ich mach da gleich einen eigenen Thread zu auf. Bis gleich :-)






--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 28.02.2008 16:25
@Henning

Thanks! Evtl. wirds ja doch noch was. Auch andere "Verbände" haben Veränderungen bekundet!

Für mich sind die wichtigsten Aufgaben:

1. Image verbessern
2. Jugendliche aktivieren, Nachwuchs fördern
3. Information, Information, Information

Wer das nicht hinkriegt, hat verloren!

55 & 73 Jürgen
Gruß Jürgen
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 2202
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 28.02.2008 16:58
Hallo Jürgen,

da bin ich 100% bei Dir.
1) keine Frage, wir sind dran
2) Jugendliche zu erreichen ist ein hartes Brot, da CB-Funk halt ziemlich "antik" erscheint, aber über die "Vorstufe" PMR kann man den einen oder die andere erreichen.
3) Da sind wir auch dran. Falls eine Info fehlt, melden.



--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
herkules4
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 99
Ort: Landkreis Schaumburg
Eingetreten: 09.02.08
Eingetragen um 28.02.2008 17:32
@ thonas k.

du schreibst

OK, wir ziehen einen Strich und fangen bei Null an.

- Es soll ein Treffen der Verbände geben, in Ordnung.
- Jemand lädt ein, die anderen kommen, in Orndung.

Die DCBO ist bereit auf Einladung einer der beiden anderen Organisationen an solchen Gesprächen teilzunehmen, wenn der Termin früh genug bekannt ist und wenn der Treffpunkt Zentral für alle Beteiligten gelegen ist.

Ich gehe einen Schritt weiter und schlage Dich (Herkules4) als Organisator und Moderator eines solchen Treffens vor.

Auch in diesem Fall erklärt sich die Deutsche CB-Funk Organisation bereit, an einem solchen Treffen mit anderen Organisationen (DFA und DAKfCBNF) teilzunehmen, wenn der Termin früh genug bekannt ist und wenn der Treffpunkt zentral für alle Beteiligten gelegen ist.


das ist sicher eine gute sache. vielleicht wäre ich sogar bereit die moderation in solch einer runde zu übernehmen. nur dazu müsste erst einmal eine grundlage geschaffen werden und diese könnte bei der dfa tagung entstehen.
http://daf880.de/
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 28.02.2008 17:44
@ Herkules

Ich würde die DFA Tagung nicht dafür "missbrauchen" Wenn ihr so was machen wollt, dann auf "neutralem Boden" Das kommt sicher besser und verspricht Erfolg. Es soll ja niemand Heimvorteil haben! ;-) Warum laden wir nicht einfach mal ein, bin dabei wenn es zeitlich passt!

Gruß Jürgen
Bearbeitet von Ehemaliger CB Funker auf 28.02.2008 17:45
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Thomas Karten
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 347
Ort: Heidelberg / Neckar
Eingetreten: 04.02.08
Eingetragen um 28.02.2008 17:58
Hallo Jürgen

Du hast geschrieben:

Wenn ihr so was machen wollt, dann auf "neutralem Boden" Das kommt sicher besser und verspricht Erfolg. Es soll ja niemand Heimvorteil haben! ;-)


Ich gebe Dir hierbei volle Unterstützung meinerseits. Es hat sich beim Treffen in Mainz gezeigt, dass man gemeinsam in einem Raum miteinander sprechen kann. Ich denke das jeder, der zu solch einem Treffen 100, 200 oder 300 KM Anreise investiert, auch bereit ist dort sachlich und vernünftig miteinander zu sprechen.

Du schreibst weiter:

Warum laden wir nicht einfach mal ein, bin dabei wenn es zeitlich passt!


Also ich für meinen Teil finde das in Ordnung. Ihr beiden habt Euch in den letzten Wochen sehr aktiv in das Thema hinein gearbeitet und sicherlich auch das Recht, ein solches Treffen zu organisieren und daran teilzunehmen.

Bitte denkt aber daran, den Termin für ein solches Treffen frühzeitig bekannt zu geben, nicht das es am Ende Terminüberschneidungen gibt und der eine oder andere dann nicht kommen kann (Urlaub, Weiterbildung, sonstige wichtigen Termine).

Vielleicht kann man ja einmal 2 oder 3 Termine anbieten und anfragen, welcher Termin bei wem geht, sprich wer zu dem Treffen an Termin A oder Termin B kommen würde.


--
Thomas Karten



+++ Der CB-Funk lebt vom mitmachen + Funk mal wieder +++
http://www.dcbo.net/
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Wolf
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 206
Eingetreten: 08.02.08
Eingetragen um 28.02.2008 20:07
Hallo Jürgen,

Du schreibst weiter oben u.a.:

[...] Was wird denn überhaupt gewünscht? Was wollen denn die Funker und was vertreten denn die "Verbände"? Fragen und keine Antworten! Wie sieht es denn mal mit einem "Verbandsprogramm" aus an dem man sich orientieren kann? Bis jetzt hab ich das noch nirgendwo gefunden. Für was stehen denn die Verbände ein? Was haben sie vor? Kann mir das mal jemand beantworten? [...]

Ein "Forderungsprogramm" der DFA findest Du unter
http://www.deutsche-funk-allianz.de/Forderung/forderung.html

Gruß
Wolf :-)
Verfasser RE: DFA-Treffen historisch wichtig?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 2202
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 10.03.2008 13:04
Hallo in die Runde,

das Treffen der DFA ist rum. Hab ich was verpasst? Gabs dort den historischen Zusammenschluß?

Liegt Grobian Schrotttfunk (http://www.dcbo.net/articles.php?article_id=117) mit seinem Kommentar richtig oder total daneben?

(Edit: Link zum Kommentar von Grobian Schrottfunk aktualisiert)


--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
Bearbeitet von Henning Gajek auf 08.02.2012 09:34
http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Thomas Karten
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 347
Ort: Heidelberg / Neckar
Eingetreten: 04.02.08
Eingetragen um 10.03.2008 18:13
Hallo Dieter

So schnell sollte man dieses Thema nicht abharken.

Es hat sich in Saarbrücken gezeigt, dass sehr wohl ein Interesse an einer Zusammenarbeit bei einigen Personen (nicht bei allen) besteht.

Es gilt nun abzuwarten, was passiert (oder auch nicht).



--
Thomas Karten



+++ Der CB-Funk lebt vom mitmachen + Funk mal wieder +++
http://www.dcbo.net/
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Ehemaliger CB Funker
Reg. User

Beiträge: 500
Eingetreten: 24.02.08
Eingetragen um 10.03.2008 18:31
@D. Löchter

the Best


Bitte nicht abheben! smiley

55 & 73
Gruß Jürgen
http://www.9cb.de
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
Henning Gajek
Super Administrator

User Avatar

Beiträge: 2202
Ort: Bad Dürkheim
Eingetreten: 07.01.08
Eingetragen um 11.03.2008 18:09
Hallo Dieter,

willkommen am Boden :-)

Im Ernst: Vor lauter Verbandelei verliert man leicht die Funker aus den Augen oder Ohren :-)




--
73 & 55 (Gruss)
Henning Gajek
CB: Bad Dürkheim 23 / Bravo Delta 23
QRV seit 1977
http://www.gajek.de/cb-funk
Verfasser RE: Sollen sich alle Verbände zusammenschließen?
CBZentrum
Reg. User

Beiträge: 623
Ort: 67098 Bad Dürkheim City
Eingetreten: 12.01.08
Eingetragen um 21.03.2008 13:23
Einen Zusammenschluß aller Vereine unterstütze ich pers. nicht, da die Querelen
der Uneinsichtigen nur zur Destabilisierung führen werden, jede Vereinigung hat andere Vorstellungen und Prioritäten, wir leben in einer Demokratie und nicht in einem Ehrenprotektorat, das es noch nicht einmal für nötig befindet, seit 2006 die Richtlinien für die "laufende Aktion Funker helfen im Straßenverkehr“ zu veröffentlichen, denn wenn man den CB-Funk nicht vertritt, was soll sich ein CB Funker dafür interesieren????
-------
Vereinigungen, die CB Funk vertreten wollen, sollten CB Funker auch auf Ihren Treffen uneingeschränkt zulassen bzw. anhören, wenn sie Feedback und Mitarbeit der Basis wünschen, zur DFA Tagung in Saarbrücken sind Mannheimer Funker extra hingefahren, die keinen Einlass gefunden haben, es wurde auf eine Anmeldung verwiesen, die den Nicht Internet Usern nicht bekannt war, kommentiert mit : ""das macht man dann auch nur 1 mal..." ... ...so etwas habe ich weder bei der DCBO noch bei der ArGe SüdWest erlebt , man hat also jetzt schon Zustände wie im (unausgesprochen)...


das CBZentrum ist besuchbar auf Anfrage direkt am Stadtplatz in Bad Dürkheim
Bearbeitet von CBZentrum auf 21.03.2008 13:44
http://www.cbzentrum.de
Seite 2 von 13 < 1 2 3 4 5 > >>
Springe zu Forum: