Das CB-Funk Forum von Henning Gajek
Foren - Navigation
Forum - Startseite
Forum - Login
Forum - Anmeldung
Passwort vergessen ?
CB-Lounge

Die 13. CB-Lounge am 15.08.2020 in D-64850 Schaafheim!

Forum Themen
Neuste Themen
Guten Tag - Die Spie...
Hallo von Seeadler
X-Mas Card
Horizontale Antenne ...
Alte Rheinbrücke Lud...
Heißeste Themen
Sollen sich alle ... [243]
CB-Funk-Interesse... [172]
Was ist CB-Funk? [105]
Ist der DAKfCBNF ... [103]
12 Watt Spitzenle... [91]
Funkspruch Weil der Stadt
Der Funkspruch aus Weil der Stadt.
Impressum
Impressum / Datenschutz / Haftungsausschluss / Kontakt
Benutzer Online
Gäste Online: 2
Keine reg. User Online

Registrierte User: 300
Unaktivierte reg. User: 0
Neuster reg. User: Radnor
Anzeige

Autoteiledirekt.de

Thema ansehen
Das CB-Funk Forum von Henning Gajek | Test und Technik , Flohmarkt | Technisches QSO
Verfasser Exportgeräte
64Digger295
Reg. User

Beiträge: 73
Ort: Darmstadt
Eingetreten: 30.06.19
Eingetragen um 15.07.2019 11:03
Warum spricht jeder von Exportgeräten, es sind doch Importgeräte.

Kann mir das mal jemand erklären?
Verfasser RE: Exportgeräte
13HN516
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 600
Ort: Gummersbach
Eingetreten: 19.02.19
Eingetragen um 15.07.2019 14:39
Export Funkgeräte bedeutet, das die Funkgeräte nicht Zugelassen sind, oder für ein anderes Land bestimnt sind.
Früher musste auf den Geräten eine BP, ZZF, BZT Zulassung usw. aufgedruckt sein, sowie beiligend eine Urkunde.
Heute müssen EU Vorschriften für die Inverkehrbringung eingehalten werden. Ein CE! am Funkgerät, deutsche Anleitung mit Hinweisen zum Bestimmungsgemäßen Gebrauch, sowie eine Konformitätserklärung beiliegen.
Achtung was den Bestimmungsgemäßen Gebrauch angeht, dürfen selbst Markfähige CE gekenzeichnete Amateurfunkgeräte, nur im Afu Band betrieben werden, selbst FA dürfen damit nicht im CB Funk Band Funken. Funkamateure dürfen jedoch alle Funkgeräte auch CB Funkgeräte für den Afu
Bereich ( ausschließlich und nur Afu Bänder!!!) umbauen und Betreiben. FA dürfen Funkgeräte selbst Bauen keine CE Pflicht aber auch solche für den CB Funk als Export bezeichnete Funkgeräte wie die President Lincoln im Afu Band betreiben.

73&55 Peter


Skip: Station Tiefburg
Gebürtig aus Heidelberg!!!!!!!
Wohne in Gummersbach im Oberbergischen Kreis NRW
AE6110, Antenne Basekit OEM mit 1/4 Lambda Strahler.
Auschließlich auf 11 Meter QRV
Seit 1987 QRV
Am Mike Peter
Verfasser RE: Exportgeräte
64Digger295
Reg. User

Beiträge: 73
Ort: Darmstadt
Eingetreten: 30.06.19
Eingetragen um 15.07.2019 16:07
Meine Frage war, warum diese Geräte nicht Importgeräte genannt werden.
Die wurden schon Export genannt, als noch Keiner an CE dachte und EU Vorschriften gab es zu der Zeit (vor 40 Jahren) auch noch nicht.

Afu's müssen aber auch nachweißen, daß die selbstgebastelten bzw. umgebauten Geräte die entsprechenden Vorschriften einhalten.

64+-9
Digger
Verfasser RE: Exportgeräte
13HN516
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 600
Ort: Gummersbach
Eingetreten: 19.02.19
Eingetragen um 15.07.2019 18:31
64Digger295 schrieb:
Meine Frage war, warum diese Geräte nicht Importgeräte genannt werden.
Die wurden schon Export genannt, als noch Keiner an CE dachte und EU Vorschriften gab es zu der Zeit (vor 40 Jahren) auch noch nicht.


Die Bezeichnung Export gab es nicht nur seit dem CB Funk sondern auch bei reinen Empfänger, hatte auch was mit Zulassungs Vorschriften zu tun. Radios die in den 80gern bestimmte Frequenzbereiche des Rundfunkband überschritten haben (z.B die damals Verbotenen Funkscanner) ist aber Geschichte.
Im Wirtschaftlichen Sinn bedeutet
Import Einfuhr von Gütern.
Export. Ausfuhr von Gütern
So da diese CB Funkgeräte nicht in Deutschland betrieben werden dürfen, sind sie eben für den Export (Ausfuhr) gedacht.
Auch wenn sie irgendwann irgendwie nach DL gekommen sind.

64Digger295 schrieb:
Afu's müssen aber auch nachweißen, daß die selbstgebastelten bzw. umgebauten Geräte die entsprechenden Vorschriften einhalten.


Nein müssen sie nicht!!!! dafür machen sie eine Lizenz als
Nachweis der Befähigung. Verkaufen sie jedoch Gewerblich Marktfähige Funkgeräte (Serien Fertigung eines Produkt) sind sie auch Inverkehrbringer und heute dazu verplichtet CE zu Kenzeichnen und was dazu gehört.

73&55 Peter


Skip: Station Tiefburg
Gebürtig aus Heidelberg!!!!!!!
Wohne in Gummersbach im Oberbergischen Kreis NRW
AE6110, Antenne Basekit OEM mit 1/4 Lambda Strahler.
Auschließlich auf 11 Meter QRV
Seit 1987 QRV
Am Mike Peter
Verfasser RE: Exportgeräte
64Digger295
Reg. User

Beiträge: 73
Ort: Darmstadt
Eingetreten: 30.06.19
Eingetragen um 15.07.2019 18:58
So wie meine erst CB Kiste 1978.
12 Kanäle, 500 mW AM.
Kanalschalter mechanisch blockiert, 2 Quarze fehlten im Synti und am Senderendknecht war die Leiterbahn durchgekratzt und ein kleiner Emitterwiderstand drübergelötet.

Vom Aufbau, und den Teilen, eindeutig ein in USA konstruiertes und gebautes Gerät.

Im Klartext 23 Kanäle, 5 Watt. (Ohne weitere Abgleicharbeiten)

128 Digger

PS
Ich darf CE Kennzeichnen und in Verkehr bringen.
Ich will keinen Streit provozieren, finde nur, daß diese Regelung mittlerweile überholt ist.
Das wäre wohl das Selbe, wenn jemand den Führerschein macht, besteht und danach sein Auto baut und ohne Prüfung durch Gutachter am öffentlichen Straßenverkehr teilnimmt.
Bearbeitet von 64Digger295 auf 15.07.2019 19:34
Verfasser RE: Exportgeräte
13HN516
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 600
Ort: Gummersbach
Eingetreten: 19.02.19
Eingetragen um 15.07.2019 20:46
64Digger295 schrieb:
PS
Ich darf CE Kennzeichnen und in Verkehr bringen.
Ich will keinen Streit provozieren, finde nur, daß diese Regelung mittlerweile überholt ist.
Das wäre wohl das Selbe, wenn jemand den Führerschein macht, besteht und danach sein Auto baut und ohne Prüfung durch Gutachter am öffentlichen Straßenverkehr teilnimmt.


Dürfen schon aber dazu brauchst du die Gerätschaften Labor,
zu teuer. Eine Labor Einrichtung für das Messfeld sehr Warscheinlich über ner Million Euro da erübrigt sich die Frage.
Kaufe dir ein zugelassens CB Funkgerät die Auswahl ist groß, da bist du auf der Sicheren Seite.
73&55 Peter


Skip: Station Tiefburg
Gebürtig aus Heidelberg!!!!!!!
Wohne in Gummersbach im Oberbergischen Kreis NRW
AE6110, Antenne Basekit OEM mit 1/4 Lambda Strahler.
Auschließlich auf 11 Meter QRV
Seit 1987 QRV
Am Mike Peter
Verfasser RE: Exportgeräte
64Digger295
Reg. User

Beiträge: 73
Ort: Darmstadt
Eingetreten: 30.06.19
Eingetragen um 15.07.2019 21:18
Ich habe, was ich brauche.
Verfasser RE: Exportgeräte
13HN516
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 600
Ort: Gummersbach
Eingetreten: 19.02.19
Eingetragen um 15.07.2019 22:03
64Digger295 schrieb:
Ich habe, was ich brauche.

Das ist doch Super.
73&55 Peter


Skip: Station Tiefburg
Gebürtig aus Heidelberg!!!!!!!
Wohne in Gummersbach im Oberbergischen Kreis NRW
AE6110, Antenne Basekit OEM mit 1/4 Lambda Strahler.
Auschließlich auf 11 Meter QRV
Seit 1987 QRV
Am Mike Peter
Verfasser RE: Exportgeräte
Santana 51
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 109
Ort: Ludwigshafen
Eingetreten: 05.05.16
Eingetragen um 16.07.2019 21:01
64Digger295 schrieb:
Meine Frage war, warum diese Geräte nicht Importgeräte genannt werden.
Die wurden schon Export genannt, als noch Keiner an CE dachte und EU Vorschriften gab es zu der Zeit (vor 40 Jahren) auch noch nicht.

Wie schon erkannt, hat das historische Gründe ;-)

In einer Zeit, wo der Kauf und Besitz von "illegalen" Empfängern und Sendeempfänger für die breite Masse verboten war, gab es drei Personengruppen, die die offiziell kaufen durfte:
- Funkamateure mit Lizenz
- Wiederverkäufer mit Gewerbeschein
- ausländische Bürger mit ausländischem Pass

die letzte Personengruppe durfte die Geräte kaufen, um sie in ihr Heimatland mitnehmen zu dürfen, von unserer Sicht aus wurden die Geräte also in diese Länder "exportiert".
Von "Exportgeräten" sprach man dann umgangssprachlich von Geräte, die nicht für den deutschen, sondern ausländischen Markt bestimmt waren.
Verfasser RE: Exportgeräte
64Digger295
Reg. User

Beiträge: 73
Ort: Darmstadt
Eingetreten: 30.06.19
Eingetragen um 16.07.2019 22:07
Das könnte sein.

73
Digger
Verfasser RE: Exportgeräte
13HN516
Reg. User

User Avatar

Beiträge: 600
Ort: Gummersbach
Eingetreten: 19.02.19
Eingetragen um 17.07.2019 15:04
Hallo
allerdings ist der Begriff Exportgeräte veraltet, er ist aus der Zeit als es noch das Fernmeldegesetz Anlagen Gesetz gab.

73&55 Petef



Skip: Station Tiefburg
Gebürtig aus Heidelberg!!!!!!!
Wohne in Gummersbach im Oberbergischen Kreis NRW
AE6110, Antenne Basekit OEM mit 1/4 Lambda Strahler.
Auschließlich auf 11 Meter QRV
Seit 1987 QRV
Am Mike Peter
Verfasser RE: Exportgeräte
CBZentrum
Reg. User

Beiträge: 623
Ort: 67098 Bad Dürkheim City
Eingetreten: 12.01.08
Eingetragen um 20.07.2019 11:03
https://incompliancemag.com/fcc-warns-against-radio-transmitter-modifications/


das CBZentrum ist besuchbar auf Anfrage direkt am Stadtplatz in Bad Dürkheim
http://www.cbzentrum.de
Verfasser RE: Exportgeräte
64Digger295
Reg. User

Beiträge: 73
Ort: Darmstadt
Eingetreten: 30.06.19
Eingetragen um 20.07.2019 15:07
CB Centrum besuchbar?
Kann man da direkt Parken?

73 Digger
Springe zu Forum: